gute positive nachrichten

postheadericonGeothermie als alternative Grundlagenversorgung

Publiziert am 6 Dezember, 2011 unter Umwelt
Gute Nachrichten

Der Ausstieg aus der Atomenergie wurde nicht vom Verstand sondern vom Gefühl her eingeläutet: überstürzt will man den Ausstieg aus der Atomenergie.

Man möchte in Zukunft vor allen Dingen auf erneuerbare Energien setzen;

Windkraft und Sonnenenergie sollen es richten.

Wie kann Grundlastversorgung funktionieren, wenn kein Wind weht und keine Sonne scheint??

Diese Fragen bleiben offen aber es gibt eine Lösung:

Geothermie

Heißes Wasser wird aus einer Tiefe von 3 – 4 km aus der Erde hoch gepumpt, treibt eine Turbine an und erzeugt Wärme und Strom. Ohne Abgase! Das Wasser wird dann wieder in die Erde zurück gepumpt und der Kreislauf kann neu beginnen. Man hat keine Abhängigkeit vom Wetter und ist somit grundlastfähig.

Alleine in Bayern könnte man von der geologischen Beschaffenheit des Bodens her so viele Geothermiekraftwerke errichten, die zehn Atomkraftwerke ersetzen könnten.