gute positive nachrichten

postheadericon″Wunderkind″ gibt der Solarbranche neue Impulse

Publiziert am 28 Januar, 2012 unter Umwelt
Gute Nachrichten

Ein erst 14-Jähriger Amerikaner namens Aiden Dwyer mischt momentan die gesamte Solarbranche auf. Aiden Dwyer hatte keine Probleme, seine Entwicklungen vor 26.000 Wissenschaftlern, Politikern und Journalisten auf einem Kongress in Abu Dhabi vorzustellen.
Dort stellte er seinen „Solarbaum“ vor, der den Wirkungsgrad von Solaranlagen um ein Vielfaches verbessert.


Bild-Quelle: wk

Wie bei vielen durchschlagenden Erfindungen der letzten Jahrhunderte stammt auch bei der Entwicklung von Aiden Dwyer die Grundidee aus der Natur. Der junge Mann stellte einen „Solarbaum“ vor, dessen „Blätter“ aus einzelnen Photovoltaik-Modulen bestehen. Damit kann der Wirkungsgrad beim Gewinn von Sonnenenergie um ein Vielfaches erhöht werden.
Bisher sind Photovoltaik-Paneele flach auf Dächern montiert oder in einem bestimmten, starren Winkel aufgestellt. Dabei wird sehr viel Fläche verschwendet, da sich die einzelnen Module nicht gegenseitig verschatten dürfen.

Wie kam Dwyer auf die Idee? Bei einem Winterspaziergang betrachtete er die Sonnenstrahlen, die durch die Äste der Bäume fielen und fragte sich, wie es den Bäumen gelingt, mit Ihrem Blätterdach maximale Sonnenenergie aufzunehmen. Er war sich sicher, dass dahinter ein von der Natur geschaffenes, ausgeklügeltes System stecken muss. Er hat herausgefunden, dass die Anordnung der Blätter an den Ästen durch die Fibonacci-Folge, benannt nach dem Mathematiker Fibonacci aus Pisa, einem der größten Rechenmeister des Mittelalters, beschrieben werden kann.
Das war der theoretische Grundstein für seinen eigenen Solarbaum!
Mit der Hilfe einiger Experten wurden die Anfangsprobleme seiner Entwicklung behoben und die Verbesserung des Wirkungsgrades bei Solarmodulen wurde damit erreicht.

Es gibt also Jugendliche auf unserer Welt, die buchstäblich mit offenen Augen durch die Welt gehen und nicht vor ihrem PC verkümmern, und in der Lage sind, Großartiges zum Wohle der Umwelt und der Menschheit zu leisten.