gute positive nachrichten

postheadericonDiscounter beenden Hummer-Verkauf

Publiziert am 18 Februar, 2012 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Die Kritik von Tierschützern an der Haltung und der Zubereitung von Hummern, brachte zahlreiche Discounter, wie bspw. Lidl und Penny dazu, den Verkauf der Krustentiere zu stoppen.  Auf Grund der vehementen „Nörgeleien“ der Tierschützer, hat sich die Albert-Schweizer-Stiftung dafür eingesetzt und die Discounter darum gebeten, die letztendliche Tierquälerei zu stoppen. Etliche Discounter geben der Bitte der Stiftung nach. Der Fang und der lange Transport sind ein großer Stress für die Krustentiere.


Bild-Quelle: members

Die Stiftung gibt an, dass Lidl, Norma, Penny und Netto Stravenhagen, in diesem Jahr keinen Hummer verkaufen werden. Die Vier setzen damit ein enorm wichtiges Signal für deren Brache, da die Discounter, laut Albert-Schweitzer-Stifung, den größten Marktanteil haben. Stiftungsvorsitzender Wolfgang Schindler meint dazu, “Wir gehen gestärkt in die weiteren Gespräche”. Die Albert-Schweizer-Stiftung setzt sich seit 2000 gegen Tierquälerei ein. Anscheinend mit Erfolg. Wir hoffen, dass zum Wohle der Tiere entsprechende Maßnahmen, auch für die Zukunft getroffen werden.

 

Weitere Infos zum Thema findest du hier.