gute positive nachrichten

postheadericonEin Tipp für Ihre Gesundheit

Publiziert am 6 Februar, 2012 unter Gesundheit
Gute Nachrichten

Immer öfter hören wir von den sogenannten modernen Volkskrankheiten, wie Erschöpfung, Depression und Burnout. Viele Menschen kommen an einen Punkt in ihrem Leben, wo es schleunigst heißt, die Notbremse zu ziehen. Meist warnt einen der Körper schon früh genug durch diverse Symptome vor, dass es Zeit wäre, etwas zu ändern. Warum aber gibt es so viele von uns, die sich bestimmten Stresssituationen, sei es im privaten, beruflichen oder auch sozialen Bereich, aussetzen?


Bild-Quelle: Ma Reynolds/Getty Images

Es galt lange die Devise: Es ist alles eine Frage der Organisation, sprich Zeitmanagement ist der Schlüssel zum Erfolg und zu einem stressfreien Leben. Ohne Frage spielt ein wenig Planung in vielen Dingen auch eine wichtige Rolle. Man möchte ja nicht alles dem Zufall überlassen. Aber wie heißt es so schön, “Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.”

Die Frage ist auch nicht, wie viel wir uns auflasten, sondern was von all dem wollen wir wirklich? Was können wir mit gutem Gewissen vertreten? Was liegt uns am Herzen? Wenn ich etwas ausübe, ob es nun die Arbeit ist oder eine andere Tätigkeit, der ich nachgehe, dann kann ich noch so einwandfrei organisiert sein, doch wenn es mir keinen Spaß macht, dann ist der Stress vorprogrammiert.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, das soll kein Appell an Sie sein, damit Sie sofort ihren Job hinwerfen. Aber ein kleiner Denkanstoß, um Ihnen in Ihrem Leben eine andere Sichtweise aufzuzeigen, die wahre Wunder vollbringen kann.

Wir alle haben schon einmal von Geschichten gehört oder diese selbst erfahren: Menschen, die schwer krank sind und nur noch eine begrenzte oder gar keine Chance auf Heilung haben, wagen oft den “Sprung” in ihr eigenes Leben. Sie tun Dinge, die sie zum Lachen bringen, die sie schon immer tun wollten, haben positive Gedanken und können auf Grund ihrer Lebenseinstellung Heilung erfahren. Heilung auf allen Ebenen. Und all das geschieht, weil Sie eine positivere Einstellung zu ihrem Leben haben und ihren Ängsten mutig entgegengehen.

Alles was wir dazu benötigen ist, dass wir uns mit unserem Selbst, mit unserer inneren Stimme verbinden, bzw. auf sie hören. Das ist nicht immer ganz einfach, doch je öfter man seiner angeborenen Intuition folgt, umso leichter lernt man, sich selbst zu vertrauen. Ihr Selbstbewusstsein, nicht zu verwechseln mit dem Ego, wird es Ihnen danken und ihr Körper wird es Ihnen wiederum zeigen, in dem Sie gesund bleiben.

Da fällt mir ein Artikel der “welt-online” vom 28.01.2012 ein. Hier geht es auch darum, dass man auf seine innere Stimme im Bezug auf eine gesunde Ernährung hören sollte. (hier der Link: Wie-wir-unseren-verkorksten-Geschmack-bekehren) Bei vielen Menschen überwiegen alleine die Gedanken über Gewichts Ab- und Zunahme, dass sie dabei ganz vergessen, ihr Essen, ihre Lebensnahrung, die sie  zu sich nehmen auch bewusst zu genießen. So achtet man auch nicht mehr darauf, was unserem Körper wirklich gut tut, doch unser Körper merkt es und zeigt es uns. Und unsere innere Stimme weiß es!

Probieren Sie es einfach aus. Es gehört sehr viel Mut dazu, doch es lohnt sich. Hören Sie auf ihr Herz und tun Sie die Dinge, die Ihnen wirklich Freude bereiten. Ihre Gesundheit wird Ihnen den Beweis liefern.

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier.