gute positive nachrichten

postheadericonGentechnik-freie Fütterung in Österreich

Publiziert am 22 Februar, 2012 unter Gesundheit
Gute Nachrichten

Bereits im Jahr 2010 ist die komplette österreichische Milchwirtschaft und die komplette Frischeier-Produktion auf kontrollierte Gentechnik-freie Fütterung umgestiegen. Jetzt folgt ein weiterer Sektor: Ab dem 20. Februar 2012 ist das Hühnerfleisch in unserem Nachbarland aus kontrolliert Gentechnik-freier Produktion in den Häusern von Hofer (ALDI), REWE, Spar und Zielpunkt zu finden.


Bild-Quelle: zag

Die größten Geflügelbetriebe in Österreich, die 90 % Marktanteil haben, füttern seit Anfang des Jahres mit Gentechnik-freier Nahrung. Damit kommt jetzt, sechs bis acht Wochen später, das erste Hühnerfleisch mit der Bezeichnung „ohne Gentechnik hergestellt“ in den Handel. Wegen der marktbeherrschenden Größe der beteiligten Lebensmittelhändler und Betriebe kann davon ausgegangen werden, dass in kürzester Zeit die gesamte Branche folgen wird.

Bei der Gentechnik-Freiheit ist Österreich führend in Europa. In Österreich sind keinerlei gentechnisch veränderte Lebensmittel auf dem Markt. Eine Einschränkung gilt für den Bereich der Futtermittel. Hier muss bei Importware mit gentechnisch veränderter Soja gerechnet werden, denn hier unterliegt man den Zwängen des Weltmarktes.

Markus Schörpf, der Obmann der ARGE Gentechnik-frei sagt: „Wenn es gelingt, die 80.000 Tonnen Soja für die Mastgeflügelzüchtung durch kontrolliert Gentechnik-freier Ware zu ersetzen, ist dies ein gewaltiger Erfolg und ein wichtiges Signal.“

Die ARGE Gentechnik-frei (www.gentechnikfrei.at) ist eine europaweit einzigartige Plattform aus Lebensmittelherstellern, Handel, Bauernverbänden, Umwelt- und Konsumentenschutzorganisationen. Die Plattform gibt es seit 1997 und sie vergibt Europas erstes Kontrollzeichen für Gentechnik-frei erzeugte Lebensmittel.

Österreich hat nicht nur im Sommer und im Winter herrliche Erholungsgebiete vorzuweisen, sondern man kümmert sich in Österreich, mehr als in anderen europäischen Ländern, um die Qualität der Lebensmittel für Einheimische und für uns Gäste.