gute positive nachrichten

postheadericonForscher haben den kleinsten Transistor der Welt entwickelt

Publiziert am 25 Februar, 2012 unter Wissenschaft
Gute Nachrichten

Australische Wissenschaftler haben vergangenen Sonntag bekannt gegeben, dass sie den kleinsten Transistor der Welt entwickelt haben.


“Eine 3D-Aufnahme eines perfekt symmetrischen Phosphor-Atom-Transistors”
Bild-Quelle: UNSW

Der Transistor besteht aus nur einem Phosphor-Atom und wird passgenau in eine Siliziumoberfläche “geschweißt”. Nach Angaben der Forscher und mit Hilfe eines sogenannten Rastertunnelmikroskops ätzte man in einen, im Vakuum platzierten Silizium-Kristall eine winzig kleine “Mulde”, in die das Phosphor-Atom abgelegt wird. Nun wurden alle überschüssigen Atome aussortiert, bis nur noch ein letztes übrig blieb. Durch eine chemische Reaktion blieb dann das Phosphor-Atom an der Siliziumoberfläche haften. Das Ganze funktioniert bei extrem niedriger Temperatur in flüssigem Helium und beweist eindrucksvoll, dass der kleinste Transistor der Welt geboren wurde.

Die Leiterin der Universität von South Wales, Michelle Simons versicherte, “dieser Baustein ist perfekt”.

Transistoren sind, kurz gesagt: Schalter und Verstärker von elektrischen Signalen. Sie werden hauptsächlich in der Computerbranche eingesetzt und sind in Computer-Chips (CPU) integriert. Wie wir alle wissen, entwickelt sich die Branche rasend schnell vorwärts. So nehmen auch die Wissenschaftler der Universität von South Wales an, dass die Phosphor-Atom-Transistoren voraussichtlich 2020 marktreif sein dürften.

Ein kurzes Video in Deutsch zum Thema findest du hier.
Weitere Infos zum Thema findest du hier.