gute positive nachrichten

postheadericonFriedensgrüße zwischen Israelis und Iranern

Publiziert am 24 März, 2012 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Während die Politik dafür sorgt, den Krieg zwischen Israel und dem Iran mehr und mehr herbeizureden, setzen die Bürger beider Länder mit Hilfe des Internets ein Statement für Liebe und Frieden untereinander.


Ronny Edry mit seiner Tochter
Bild-Quelle: zeit

Seit Jahren hört man immer wieder, dass der Streit um das iranische Atomprogramm den Nahen Osten in einen neuen Krieg zu stürzen droht. Angaben, die einem immer wieder Angst machen. Ich nehme es mir heraus, zu sagen, dass kein Mensch der bei klarem Verstand ist einen Krieg wollen kann. Nach jüngsten “Aussagen” aus Teheran, Jerusalem und Washington baut man auf Angst und lässt die Welt gar befürchten, dass die Katastrophe nur noch eine Frage der Zeit sei.

Zwei Menschen, Ronny Edry (41) und seine Frau Michal Tamir (36) aus Tel Aviv haben beschlossen, all dem ihre Meinung und ihr Empfinden entgegenzusetzen. Ihre Botschaft lautet: “Wir werden euer Land niemals bombardieren, wir lieben euch.” (Siehe Bild)

Das Bild oben war das erste, das in Facebook vor ein paar Tagen erschien. Der Grafikdesigner Ronny Edry ist dort zusammen mit seiner Tochter, die er in seinen Armen trägt, abgebildet. Er war es, der das Bild mitsamt der genannten Botschaft ins Leben rief und öffentlich auf einer Webseite und auf Facebook postete. Ein Zeichen, dass unwahrscheinlich schnell Tausende Menschen erreichte.

Etliche Male wurde die Facebook-Seite verlinkt. Viele Israelis taten es Ronny gleich und so dauerte es nicht lange und die Herzensbotschaft teilten andere und machten weitere Fotos.

Auch die Reaktion der Iraner ließ nicht lange auf sich warten. Ein User aus dem Iran schrieb z. B. “Wir lieben euch auch, eure Worte erreichen uns trotz der Zensur.”

“Ich habe keine Angst vor euch, ich hasse euch nicht. Ich kenne euch ja nicht einmal. (…) Ich hab noch nie einen Iraner getroffen… nur einmal, in einem Museum in Paris. Netter Typ! Manchmal sehe ich hier im Fernsehen einen Mann aus dem Iran. Er redet über Krieg. Ich bin mir sicher, er repräsentiert nicht alle Iraner. Wenn ihr jemanden im Fernsehen seht, der darüber redet, euch zu bombardieren… seid euch sicher, er repräsentiert nicht uns alle. (…) wir wollen euch nichts Böses. Wir wollen euch treffen, Kaffee mit euch trinken und mit euch über Sport reden.” Das sind die Worte, die Ronny auf Facebook schrieb.

Hier ist eine Video von Ronny drei Tage nach dem er die Botschaft ins Netz stellte.

Wir können nur hoffen, dass diese und eventuell auch weitere Botschaften sich mehr und mehr verbreiten mögen. Es geht darum, den Menschen bewusster zu machen, wer die Fäden in der Hand hat. Denn ich denke, jeder möchte Frieden, Freiheit und eine bessere Welt.

Peinlich für die Politik oder naives Handeln der Bürger? Man kann es sehen, wie man möchte. Es zeigt uns auf jeden Fall, dass durch das World Wide Net eine Kommunikation zwischen den Völkern nicht zu stoppen ist. Das ist wunderbar!

 

Quelle: zeit, 20min