gute positive nachrichten

postheadericonSo gesund ist Popcorn

Publiziert am 29 März, 2012 unter Gesundheit
Gute Nachrichten

US-amerikanischen Forscher fanden heraus, dass in den beliebten Mais-Snacks bis zu 300 Milligramm Polyphenole (Antioxidantien) tummeln. Das ist fast das Doppelte, wie in einer Portion Früchte.


Der Chemiker Joe Vinson mit Popcorn
Bild-Quelle: scinexx/Terry Connors

Wer hätte gedacht, dass Popcorn mehr gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe als manche Frucht enthält?! Bereits eine Portion Popcorn würde ein Sechstel der durchschnittlich empfohlenen Einnahme an Antioxidantien abdecken, was deutlich mehr ist, als man bisher annahm, berichten die Forscher auf der Jahrestagung der American Chemical Society in San Diego. Polyphenole (auch Antioxidantien) haben entzündungshemmende Eigenschaften. Sie schützen die Zellen vor Schäden durch Sonnenlichtbestrahlung und aggressiven Molekülen.

Nach erstmaliger vollständiger Analyse aller Polyphenole im Popcorn kamen die Wissenschaftler erstmals zu den Ergebnissen, die deren bisherige Ergebnisse bei weitem übertrafen, so die Forscher. Studienleiter Joe Vinson von der University of Scranton berichtete, “Indem wir die Polyphenole im Popcorn nun identifiziert und ihre jeweilige Menge ermittelt haben, kann man nun im nächsten Schritt auf ihre biologische Aktivität schließen“. Die Chemiker konnten bis zu 40 verschiedene Polyphenole nachweisen. Überraschender Weise befinden sich gerade in dem harten Schalenstück des Popcorns besonders viele Polyphenole. “Diese Hüllen sind ernährungswissenschaftlich gesehen die reinsten Goldnuggets”, so Vinson.

Ein Popcorn enthält sehr wenig Wasser, genau genommen nur etwa vier Prozent. Weniger trocken sind dahingegen die meisten frischen Früchte mit rund 90 Prozent. Je weniger Wasser, desto konzentrierter sind die jeweiligen Inhaltsstoffe. Genauso verhält es sich z. B. bei getrocknetem Obst.
Die Forscher betonen jedoch, dass man deshalb nicht auf frisches Obst oder Gemüse verzichten sollte, da das Popcorn die gesunden Vitamine und andere Nährstoffe, die für uns Menschen wichtig ist keinesfalls ersetzt.

Vinston meint weiter, dass Popcorn “im Prinzip der perfekte Snack” sei, nicht nur wegen der Polyphenole, sondern auch weil das Popcorn zu 100 Prozent aus Vollkorn besteht und somit deren wertvolle Inhaltstoffe enthält. Es ist somit ballaststoffreicher und gesünder als die meisten Cerealien. Das Ganze ergibt wiederum nur dann einen gesundheitsfördernden Sinn, wenn man kein Mikrowellenpopcorn verwendet, dass ca. 43 Prozent Fett enthält. Wenn man den Snack allerdings aus losem Popcornmais im Topf herstellt, sind es nur 28 Prozent Fett und somit wesentlich gesünder. (Vorsicht: Deckel drauf, die Maiskörner schießen scharf! ;-) )

Was ist eigentlich ein Polyphenol genau?

Es handelt sich dabei um ringförmige Kohlenwasserstoffverbindungen. Diverse Pflanzen produzieren diese in ihrem Gewebe und dienen ihnen als Farbstoffe, Geschmackstoffe oder auch zur Insektenabwehr.
Gerade in Weintrauben, Granatäpfeln, in den Blättern des Gingkobaumes und in Lärchenholz, finden sich viele Polyphenole. Durch regelmäßige Einnahme von beispielsweise Granatapfelsaft, kann man das Ausmaß der Arteriosklerose, sowie das Risiko für Alzheimer verringern.
Diverse Studien belegten bereits die positive Wirkung der Polyphenole auf die menschliche Gesundheit.

Also ihr Lieben, ein Snack, den man sich bedenkenlos gönnen kann. ;-)

 

Quelle: scinexx