gute positive nachrichten

postheadericonAtomtest-Stopp in Nordkorea – vollständige Vernichtung aller Atomwaffen auf unserer Welt

Publiziert am 1 März, 2012 unter Politik
Gute Nachrichten

Nordkorea hat sich zweieinhalb Monate nach der Machtübernahme durch Kim Jong Un endlich zu einem Atomteststopp und internationalen Inspektionen bereiterklärt.


“Kim Jong Un”
Bild-Quelle: SF

Die Regierung in Pyöngyang bestätigte, dass Nordkorea einem Atom- und Raketentest-Moratorium zugestimmt hat, dies berichtete gestern das Schweizer Fernsehen (SF).

Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), sollen laut einer Sprecherin des US-Außenministeriums in Washington, Nordkoreas Vorhaben  überwachen. Das Außenministerium in Washington erklärte, dass Atomtests, der Start von Langstreckenraketen sowie Arbeiten in der Atomanlage Yongbyon gestoppt werden sollen

Die Einigung könnte die Verhandlungen zwischen Nord- und Südkorea, China, Japan, Russland und der USA wieder in Gang bringen. Im Gegenzug stimmte die USA zu, sich an einer Lebensmittellieferung zu beteiligen. In Nordkorea ist man hochgerüstet und verschwendet Milliarden an Geldern für Rüstung und Waffen, während Millionen von Menschen des Landes in bitterer Armut leben müssen. Aus dem Gespräch konnte man entnehmen, dass es sich bei der Lieferung um ca. 240.000 Tonnen an Lebensmitteln handle.

Große Zweifel seien nach wie vor vorhanden, so hieß es in der US-Erklärung. “Es sind zwar begrenzte Fortschritte, aber dennoch ist es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung”, äußerte sich Außenministerin Hillary Clinton.

Wir werden sehen, ob sich Nordkorea an das geplante Moratorium hält. Ich bin der Meinung, dass er enorm wichtig ist Milliarden für Hungernde auszugeben, anstatt das Land mit Rüstungen zuzuschütten. Würde jedes Land in unserer Welt so vorgehen, was wäre das klug sinnvoll und schön.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Ich stieß gestern Abend auf einen Artikel vom 28. Februar auf der RIA Novosti Webseite. Die Schlagzeile lautete: Iran plädiert für vollständige Vernichtung aller Atomwaffen in der Welt“. (Wawawoooooom! )


“Irans Außenminister Ali Akbar Salehi”
Bild-Quelle: RIA Navosti © AFP/ Atta Kenare

Dies erklärte Irans Außenminister Ali Akbar Salehi vergangenen Dienstag auf der Genfer Abrüstungskonferenz, laut Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Dem Artikel zu entnehmen hieß es: “Sein Land sei zu einer Kooperation im Rahmen seines Atomwaffenprogramms bereit.” Er selbst sei bereit, sich mit den Vertretern der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) am Rande der Abrüstungskonferenz zu treffen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, wenn ihr so etwas lest. Es ist kaum zu glauben, aber fühlt sich an wie ein Segen, wenn die Welt dazu bereit wäre. Ich denke, es ist unser allereindringlichster Wunsch, dem Frieden in unserer Welt Platz zu machen. Alles andere hat uns Menschen noch nie gut getan und wird es vermutlich auch nie tun – die Erfahrungen konnten wir über Jahrtausende sammeln. Es ist an der Zeit, daraus zu lernen und endlich aufzuwachen.

Äußerst gute Nachrichten, wie ich finde. Jetzt liegt es daran, sie auch um zu setzen.

Hier die Links zu den einzelnen Themen: SF, Reuters, RIA Navosti