gute positive nachrichten

postheadericonRadsport: Neuer Stundenrekord der über 100-Jährigen

Publiziert am 5 März, 2012 unter Sport
Gute Nachrichten

Ein Alter in dem andere gar nicht mehr an Sport denken, ist ein Alter in dem der 100-Jährige Franzose Robert Marchand am 17. Febr. 2012 einen Stundenrekord im Radsport in einer neuen Alterskategorie aufstellt.


“Küsschen von den Coaches Gerhard Mistler (r.) und Magali Humbert-Perret in Aigle”
Bild- Quelle: sda

Es geschah im Velodrom des internationalen Radsport-Verbandes UCI in Aigle im Schweizer Kanton Waadt. Marchand fuhr125 Runden, das sind umgerechnet: 24,251 Kilometer.

“Ich hätte noch schneller fahren können, aber ich wollte nicht”, sagte der “Winner of the day” nach seiner außergewöhnlichen Leistung. Während der einstündigen Fahrt war Marchand kaum außer Atem gekommen. Er stellte damit einen Weltrekord in der neu aufgestellten Kategorie “Meister der über 100-Jährigen” auf. “Bald dürfte der Radsport-Verband UCI seine Leistung offiziell anerkennen”, hieß es in der Schweizer Zeitschrift Blick.

Der gebürtige Franzose erblickte am 26. November 1911 in Amiens das Licht der Welt. Erst im stolzen Alter von 78 Jahren fing er an, seriösen Radsport zu betreiben. In den vergangenen 25. Jahren warteten weitere sportliche Herausforderungen auf Marchand, die ihm sichtlich Freude bereiteten. Einen Radklassiker, den Paris-Roubaix, bestritt er 1998. Zu dieser Zeit war er 87 Jahre jung. 23,2 Kilometer legte er an seinem 100. Geburtstag auf seinem Hometrainer zurück. Zudem wurde er zum Stammgast des Radrennens “L’Ardéchoise”, welches er in der Zeit zwischen seinem 89. und 101. Lebensjahr ganze zwölf Mal bestritt. 911 Meter über dem Meer trägt ihm zu Ehren nun ein kleiner Pass dieses Rennens seit Juni 2011 seinen Namen.

Wow, kann also nicht schaden, sich ab und an sportlich zu betätigen – egal, wie alt man ist.

Für den der Schweizerdeutsch versteht gibt es dieses Video hier.