gute positive nachrichten

postheadericonGriechische Unternehmer kämpfen gegen die Krise

Publiziert am 16 März, 2012 unter Wirtschaft
Gute Nachrichten

Wenn wir Nachrichten aus Griechenland hören, dann erfahren wir nur etwas von korrupten Politikern und Gewerkschaftern, von faulen Beamten und von Milliardären und Bankern, die Abermillionen Euro außer Landes schaffen.
Doch es gibt längst eine Gegenbewegung in der griechischen Wirtschaft, die vor allen Dingen aus dem Mittelstand kommt.


Bild-Quelle: yap cfd

Weit weg von der Hauptstadt Athen entwickeln sich neue Initiativen. Gehen wir hierzu beispielhaft in den Norden Griechenlands, in den mazedonischen Teil und in die dortige Bezirkshauptstadt Thessaloniki. Im kleinen Ort Yannakohori liegt das Weingut von Stellios Boutaris. Er produziert mittlerweile einen Qualitätswein, der zunehmend Kunden auch im Ausland findet und nichts mit dem Retsina-Billigfusel zu tun hat, den man des Öfteren in griechischen Lokalen bei uns in Deutschland kredenzt bekommt.

Stellios Boutaris sagt: “Das, was wir können, müssen wir auch richtig gut machen.”

Sein Vater, Yannis Boutaris, ist vor einem Jahr zum Bürgermeister von Thessaloniki gewählt worden. Er wurde deswegen gewählt, weil er ganz anders ist als die Menschen, die in Griechenland in die Politik gehen. Er war ein erfolgreicher Unternehmer, der sein Leben aus eigener Kraft betrieb und nicht auf Kosten der Steuerzahler. Er hat auch gleich nach Amtsantritt die Stadtverwaltung modernisiert und schlanker gemacht. Es ist ihm in der kurzen Amtszeit bereits gelungen, das Image von Thessaloniki im Ausland aufzufrischen. Fluggesellschaften haben auf sein Betreiben hin direkte Flugverbindungen nach Istanbul und Tel Aviv einzurichten. Seitdem steigen die Besucherzahlen von dort rapide an. Für die Müllentsorgung holte er sich Erfahrungen in Deutschland. Ganz im Gegensatz zur “großen” Politik in Athen nimmt er gerne Erfahrungen und Ratschläge aus Deutschland entgegen.

Weiterhin sagt er: “Wir brauchen Fachhochschulen und Berufsschulen wie in Deutschland”. Die Herstellung von Spitzenprodukten in der Landwirtschaft erfordere auch ein entsprechendes Wissen.

Das sind nur zwei Beispiele von vielen, die zeigen, wie es die Griechen schaffen könne, aus der Schuldenfalle herauszukommen. Drücken wir den sympathischen Griechen die Daumen.

Weiter Infos und Bilder zum Thema findest du hier.