gute positive nachrichten

postheadericonSiemens ist “Europameister” in der Forschung

Publiziert am 23 März, 2012 unter Wirtschaft
Gute Nachrichten

Im Jahr 2011 hat die Firma Siemens europaweit betrachtet die meisten Patente zur Anmeldung eingereicht.


Vorstandsvorsitzender der Siemens AG: Peter Löscher
Bild-Quelle: dapd/handelsblatt

Genau 2.235 Patentanträge reichte der Konzern im vergangenen Jahr beim Europäischen Patentamt ein. Ein Beweis dafür, dass Siemens eine sehr innovative Forschungsabteilung hat. Etwa 28.000 Mitarbeiter beschäftigt Siemens weltweit in der Forschung. Der Forschungsetat beträgt ca. 5,2 Prozent des Jahresumsatzes.

Dafür konnte Siemens-Chef Peter Löscher heute eine Auszeichnung der Europäischen Patentorganisation (EPO) in München entgegennehmen. Der Hauptanteil bei den Patenten lag auf den Gebieten Medizin- und Energietechnik.

Europaweit den zweiten Platz nahm der niederländische Konzern Philips ein, knapp dahinter lagen der Chemiekonzern BASF und Autozulieferer Bosch.

Also unter den ersten vier Unternehmen befinden sich drei deutsche Konzerne. Ein äußerst erfreulicher Umstand, der sich mittel- und langfristig auch auf den Erhalt der Arbeitsplätze in Deutschland positiv auswirken wird.

Hier muss auch ein wenig Lokalpatriotismus erlaubt sein: Besonders freut mich die Innovationskraft in der Medizintechnik im Hause Siemens, ist diese doch in meiner Heimatstadt Erlangen angesiedelt.

 

Quelle: handelsblatt