gute positive nachrichten

postheadericonHamsterdame wird zu Spiderwoman

Publiziert am 14 April, 2012 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Hamsterdame Smurf allein zu Haus! Als Kate Meeks und ihre Sprösslinge aus Bugbrooke letzten Donnerstag nach Hause kamen stellten sie fest, dass irgendetwas mit ihrem Hamster nicht stimmte. Smurf schien an den Gitterstäben seines Käfigs festzukleben.


Bild-Quelle: Jörg Siebauer/pixelio.de

Sie machten die kleine Dame, die mit der Wange festgeheftet war, los. Aus eigener Kraft konnte sie sich nicht befreien. Die Meeks untersichten Smurf, bis ihnen eine ungewöhnliche Wölbung an der Backe auffiel. Der süße Nager hatte doch tatsächlich irgendwann in den letzten acht Stunden einen Magneten aufgesammelt, denn er sich für eventuelle schlechte Zeiten aufbewahren wollte. Darum hing die Kleine, wie Spiderwoman an den  Stäben ihrer Behausung fest.
Witzigerweise  stammt der Magnet sogar von einer Spiderman-Figur, die die Kinder beim Spielen herumliegen ließen.

Keiner wollte den Nager in den Mund greifen und den Magneten herausholen, da dies nicht besonders ratsam ist. Also hieß es, abwarten.

In ihrem Käfig wollte man Smurf aus den naheliegenden Gründen nicht lassen und so musste „little Spiderwoman“ vorläufig in einen Plastikbehälter umziehen.

Tagelang hatte der Hamster den Magneten nicht ausgespuckt. Zum Glück erkannte jedoch der Magen, dass es sich um einen nichtverdaulichen Fremdkörper handelte, was verhinderte, dass der Magnet gegessen wurde. „Nach einer halben Ewigkeit hatte unsere eigenwillige Kleine dann genug und spuckte uns den Fuß eines Spidermanmagneten vor die Füße“, erzählte Kate

Tja, die kurze Karriere als Hamster-Spiderwoman scheint beendet, doch wir werden sie nie vergessen und sind froh das Smurf wohlauf ist.

 

Quelle: spickmich