gute positive nachrichten

postheadericonWenn Tiere zu Künstlern werden

Publiziert am 19 Juli, 2012 unter Kultur
Gute Nachrichten

Es ist schwer vorstellbar, dass es Tiere gibt, die echte Künstler sind und mit dem Pinsel zum Teil besser als unsereins umgehen können – doch die gibt es: Zum Beispiel habe ich gestern ein Video in der Süddeutschen Zeitung entdeckt. Es drehte sich um ein Pferd aus Ohio, einen Friesenhengst mit dem Namen Justin, der eigentlich für das Sprungreiten ausgebildet wurde. Heute verfolgt das mittlerweile neun Jahre alte Tier eine künstlerische Karriere, denn Justin malt Bilder im expressionistischen Stil. Und das mit großem Erfolg!

Pferd malt, Justin Ohio

Justin in Aktion!
Bild-Quelle: AP-Video / Screenshot

Justins Talent wurde von seiner Besitzerin Adonna Combs am Strand entdeckt, als er dort mit seinen Hufen gerne Muster in den Sand malte. Seine Besitzerin dachte, dass das Malen ein schöner Ausgleich für Justin sei. Nun malt Justin regelmäßig farbenfrohe Bilder, ganz relaxt in seinem Stall in Columbus (Ohio). Der Wert seiner Bilder steigt stetig. Das erste wurde etwa für 12 Euro verkauft. Mittlerweile sind es schon ein paar Hundert Euro, die man für Justins Werke auf den Tisch legen muss. Bald soll ein Gemälde des künstlerischen Hengstes für einen guten Zweck versteigert werden.

Doch Justin ist nicht der einzige, in dem das Talent zum Künstler schlummert: Da gibt es Affen oder auch Elefanten, die es ebenso drauf haben. Das “UCL Grant Museum of Zoology” in London zeigte sogar im Februar dieses Jahres eine Ausstellung von Kunstwerken, die ausschließlich Tiere gemalt hatten.

Die beiden russischen Künstler Vitaly Komar und Alexander Melamid haben Elefanten das Malen beigebracht.

Elefanten Malen

Bild-Quelle: elephantstay.com

Die beiden betreiben schon länger ein Elefantenschutzprojekt in Thailand, das sie mit den Gemälden ihrer Schützlinge finanzieren. Der Grund für das Projekt war, heraus zu finden, ob man von Tieren noch etwas über Kunst lernen könne. (Mehr dazu findet ihr hier.)

Für alle die, die sympathischen Dickhäuter noch nicht in Aktion gesehen haben –seht selbst, ihr werdet staunen!

Den Tieren soll es angeblich großen Spaß machen. Mehr konnte ich darüber nicht herausfinden. Ich finde es jedenfalls faszinierend. Anstatt Millionen für Elfenbein auszugeben, sollte man lieber zu wahren Schätzen wie den Bildern der intelligenten Tiere greifen.