gute positive nachrichten

postheadericonGünstige Alternative – ein Fahrrad aus Pappe

Publiziert am 15 August, 2012 unter Technik
Gute Nachrichten

Kaum zu glauben: Izhar Gafnis hatte die Idee, ein Fahrrad ganz aus Pappe zu bauen. Die Produktionskosten betragen gerade mal 9 bis 12 US-Dollar.

Papp-Rad, Fahrrad aus Karton,Fahrraf aus Pappe, Izhar Gafnis

Ein Fahrrad aus Karton.
Bild-Quelle: Vimeo (Video Screenshot)

Irgendwer baute jemand ein Kanu aus Pappe. Dies ging Gafnis nicht aus dem Kopf, bis er die Idee hatte, aus Karton ein Fahrrad zu konstruieren. Und genau das ist ihm auf beeindruckende Art und Weise gelungen.

Damit Pappe enorm hohen Belastungen Stand halten kann, muss sie entsprechend gefaltet werden. Das war Izhar Gafnis bewusst und so orientierte er sich an der Origami-Technik, einer Papierfalttechnik aus Japan. “Das Falten bringt dem Material eine enorme Stabilität”, sagt Gafnis. Das leichte Fahrrad musste jedenfalls robust genug sein, um eine Person mit etwa 140 Kilogramm tragen zu können. Die ersten Prototypen sahen sehr klotzig und unbequem aus. Aber Gafnis hatte sein Ziel immer vor Augen, nach dem Motto, “Je mehr du an einer Idee arbeitest, desto schneller siehst du Ergebnisse.”

Die Form schneidet der fleißige Bastler aus Karton. Anschließend werden die Teile mit Harz umhüllt. ansonsten wäre das Fahrrad bei einer Fahrt durch Regen allenfalls ein Einwegfahrrad. Das Harz dient zudem als eine gute Grundierung für die Farbe, die das grüne Gefährt dann zu guter Letzt erhält.

Der größte Vorteil ist laut Gafni der Preis seines Karton-Fahrrads. Im Handel kann er es für etwa 60 US-Dollar (etwa 50 Euro) zum Verkauf anbieten und sagt, “Es ist so günstig, dass es sich gar nicht lohnt, das Rad zu stehlen.”

Auch wenn es eventuell immer noch an ein Spielzeug-Fahrrad erinnert – es ist in jedem Fall ein Hingucker und vielleicht sogar ein neuer recycelbarer, preisgünstiger und umweltschonender Trendsetter.

 

Quelle: treehugger.com