gute positive nachrichten

postheadericonErfolgreiche Rettung von 65 Hunden in den USA

Publiziert am 28 November, 2012 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Vor ein paar Tagen hat die Non-Profit Tierschutzorganisation Animal Rescue Corps (ARC) 65 Hunde aus den Fängen von Hundekampf-Veranstaltern in Ashland City, etwa 35 Minuten westlich von Nashville, in einer Rettungsaktion mit dem Namen Operation Broken Chain, befreit.

Hunde gerettet, USA, ARC, positive Nachricht,Tierschuetzer

Bild-Quelle: youtube.com (video-screenshot)

Feuerwehleute  entdeckten die Hunde in der Thanksgiving Nacht, als sich in der Ashland City Residenz ein Buschfeuer ausbreitete. Die Feuerwehr fand eine große Anzahl von angeketteten Hunden vor und gab sofort der Cheatham County Animal Control (CCAC) Bescheid, die davon ausging, dass es sich mutmaßlich um einen Ort zur Aufzucht von Kampfhunden handelt. Die CCAC hatte 65 Hunde, hauptsächlich American Pit Bull Terrier und einige Beagles gefunden, die alle medizinische Betreuung benötigten und keinen Zugang zu Lebensmitteln geschweige denn Trinkwasser hatten.

“Wir glauben, dass dies die größte Kampfhunde – Rettung in der Geschichte Tennessees ist”, sagte ARC Präsident Scotlund Haisley. “Die Bedingungen unter denen die Animal Rescue Corps die Tiere auf diesem Grundstück fanden, sind die schlimmsten, die ich je in einem Hundekämpfe-Betrieb in meiner 22-jährigen Karriere im Tierschutz gesehen habe.”

Die CCAC konnte verschiedene Utensilien entdecken, die dazu benutzt werden, die Tiere für den Hundekampf zu trainieren und vorzubereiten. Die Hunde sind untergewichtig, haben Wunden, die ihren Körper bedecken, und Anzeichen von internen Parasiten. Doch trotz oder gerade wegen ihrer schlimmen Lebensbedingungen und medizinischen Bedürfnissen waren alle sehr entspannt und suchten Zuneigung bei den Rettern.

Vorerst sind die Tiere in einer Notunterkunft außerhalb von Nashville untergebracht. Ihre tägliche Pflege und die medizinische Versorgung werden von der ARC erfüllt werden, bis sie eingeschätzt und zu den entsprechenden Partnern im ganzen Land transportiert werden.

Wohin die Vierbeiner genau gebracht werden, ist nicht bekannt. Womöglich werden sie an Hundeliebhaber verkauft und finden ein neues, angemessenes Zuhause.

 

Quelle: animalrescuecorps.org