gute positive nachrichten

postheadericonWeißer Wal in Ostsee gesichtet

Publiziert am 24 Januar, 2013 unter Umwelt
Gute Nachrichten

Es ist das erste Mal, dass ein weißer Schweinswal in der Ostsee gesehen und gefilmt worden ist. Die sensationelle Entdeckung wurde nördlich der Insel Fehmarn gemacht. Meeresschützer fanden die Amateur-Aufnahmen des Albino-Säugers durch Zufall auf der Videoplattform Youtube. Diese spektakulären Aufnahmen sind eine Premiere in deutschen Gewässern.

weisser Schweinswal, Ostsee, Wale, positive nachrichten

Weißer Schweinswal in der Ostsee.
Bild-Quelle: youtube.com (Video-Screenshot)

Die Meeresschutzorganisation WDC teilte am vergangenen Dienstag mit, dass ein Segler den Wal bereits im April 2012 gesichtet und gefilmt hatte. Die Organisation ist jedoch erst vor kurzem auf das Video in Youtube gestoßen. Fabian Ritter, Leiter der WDC-Kampagne “Walheimat” sagt, dass diese Sichtung auch für Wissenschaftler etwas Besonderes sei.

Einer aktuellen Studie zufolge, die im “Italian Journal of Mammalogy” erschien, wurden in den vergangenen 100 Jahren weltweit nur 14 weiße Gewöhnliche Schweinswale (Phocoena phocoena) entdeckt. Der weiße Wal in der Ostsee ist nach Angaben der WDC nicht darunter. Richter sagte am Dienstag: “Es ist definitiv das erste Mal, dass in deutschen Gewässern ein weißer Schweinswal gesichtet wurde. Wir können allerdings nicht ausschließen, dass es sich bei dem weißen Wal von Fehmarn um dasselbe Tier handelt, das 2008 in dänischen Gewässern beobachtet wurde”.

Man ist sich bisher nicht sicher, ob es sich bei dem weißen Schweinswal um einen Albino oder ein Individuum mit nur teilweiser Pigmentstörung handele. Eines steht jedenfalls fest: unter Walen und Delfinen sind weiße Tiere extrem selten. Die Schweinswale gehören im Übrigen zu den kleinsten Vertretern der Walfamilie und werden bis zu zwei Metern lang. Sie ernähren sich von Fischen wie Hering und Dorsch, die in der Ostsee allerdings als bedrohte Arten gelten.

 

Quelle: focus.de