gute positive nachrichten

postheadericonKANCHA – Entwicklungszusammenarbeit und Handwerkskunst in einem

Publiziert am 11 September, 2013 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Das Startup KANCHA umhüllt moderne Technik mit traditioneller Filzkunst aus Kirgistan. Dort werden in den Bergen fair und von Hand schicke Designer-Hüllen für Smartphones, Tablets und Laptops aus Filz und Leder gefertigt.

Kancha, Design-Huellen, positive nachrichten

© kancha.de

Das Land Kirgistan liegt hoch in den Bergen im Nordosten Zentralasiens und grenzt unteranderem an China. Die dortige Wirtschaft ist heute stark von Auslandsüberweisungen im Ausland lebender Kirgisen und Entwicklungsgeldern abhängig. Das traditionelle Filzhandwerk ist jedoch weiterhin ein zentraler Wirtschaftszweig. Das Problem ist allerdings, dass die Hersteller kaum Zugang zum Exportmarkt haben.

KANCHA, ein junges Unternehmen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Kirgistans zu fördern, indem es eine Brücke zwischen kirgisischen Handwerkern und bewussten Konsumenten in Europa bildet. Um das zu ermöglichen, stehen für KANCHA nicht nur erstklassige Qualität sondern vor allen Dingen faire Produktionsbedingungen in Kirgistan an erster Stelle. Dazu zählen: sichere Arbeitsbedingungen, Verwertung lokaler und natürlicher Materialien und ein angemessenes Gehalt. In Zusammenarbeit mit Social Impact Fonds wird für die soziale und gesundheitliche Absicherung der Mitarbeiter vor Ort gesorgt. In Kirgistan ist das keine Selbstverständlichkeit, da dort zum Beispiel gar kein Krankenversicherungssystem, vorhanden ist.

Ins Leben gerufen wurde die Idee von Tobias Gerhard, der zurzeit in Bishkek, der Hauptstadt Kirgistans lebt und sich dort um die Produktion kümmert. Er bekam Unterstützung von Sebastian Gluschak mit dem er das Projekt weiterentwickelt hat. Gluschak ist ein ehemaliger Unternehmensberater der zwischen Bielefeld und Berlin pendelt und sich um Marketing und Vertrieb kümmert.

Die qualitativ hochwertigen Filz- und Lederhüllen bieten dem Kunden eine ideale Möglichkeit, ökologische Nachhaltigkeit und faire, soziale Arbeitsbedingungen zu unterstützen.

Derzeit läuft eine Crowdfunding Kampagne auf startnext.de/kancha. Dort findet man weitere Infos zu KANCHA und kann außerdem die Designer-Hüllen vorbestellen.

Alle weiteren Infos findet ihr unter kancha.de.

 

Quelle: kancha.de