gute positive nachrichten

postheadericonHangbag – Papiertüte und Kleiderbügel in einem

Publiziert am 2 Januar, 2014 unter Umwelt
Gute Nachrichten

Aus ökologischer Sicht sind Papiertüten besser als Plastiktüten. Doch auch hier gibt es Millionen Tragehilfen, die jährlich auf dem Müll landen. Lediglich ein Prozent davon wird recycelt. Zu wenig! Das dachten sich auch drei junge indische Designer und entwickelten deshalb eine Papiertüte mit dem Namen Hangbag.

Hangbag, Papiertuete, Kleiderbuegel, positive nachrichten, projekt

Bild-Quelle: The Hangbag Project (Video screen captures)

Auf den ersten Blick sieht die Hangbag aus wie jede andere herkömmliche Einkaufstüte aus verstärktem Papier. Sie hat jedoch zusätzlich eine Einhänge-Vorrichtung aus verstärkter Pappe. Diese ist auf der Innenseite angebracht. Durch einfaches zusammenfalten kann man aus der Papiertüte, die man nicht mehr benötigt, einen praktischen Kleiderbügel basteln. Somit dürften sich nach dem Klamottenkauf auch weniger Tüten anhäufen, da die Hangbag einen Zweitnutzen bereithält. Die Faltanleitung wird im Übrigen auf der Einhänge-Vorrichtung in Bildern leicht verständlich dargestellt.

Es wäre ideal, wenn man auch in Geschäften das Hangbag-Projekt verbreiten würde. Man könnte dort die Kleidung direkt an solchen “Taschen-Bügeln”, beispielsweise mit dem entsprechenden Markenlogo, hängen. Nach dem Kauf könnte man den Bügel entfalten und diesen gleich als Einkaufstüte nutzen. Auf diesem Weg würden dann auch die Kleiderbügel, die meist aus Kunststoff sind, in den Läden wegfallen.

Mehr zum Hangbag-Projekt seht ihr in folgendem Video:

Weitere Infos und Aktuelles findet ihr unter facebook.com/thehangbagproject.

 

Quelle: facebook.com; core77.com

Herzlichen Dank an Stephi für den Tipp! :-)