gute positive nachrichten

postheadericonRührende Geschichte über einen Jungen mit Schwartz-Jampel-Syndrom und dessen Hund

Publiziert am 21 Februar, 2014 unter Erfolgsgeschichten
Gute Nachrichten

Der achtjährige Owen Howkins und sein geliebter dreibeiniger Hund Haatchi haben eine wundervolle Verbindung zueinander.

Owen and Haatchi, positive nachrichten

Bild-Quelle: A Boy and His Dog (Video screen captures)

Owen und Haatchi trafen sich das erste Mal vor einem Jahr und sind seither unzertrennlich. Damals machte ein Video von den beiden die Runde und verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Owen hat eine seltene Krankheit namens Schwartz-Jampel-Syndrom. Das bedeutet, dass die Muskeln des Jungen ständig angespannt sind, wie es in folgendem Video heißt.

Laut “ITV This Morning”, war Owen, bevor er Haatchi traf, immer sehr nervös, wenn er das Haus verlassen sollte, denn er fühlte sich anders als der Rest. Doch das sollte sich zum Glück ändern, als Owens Familie den heute gut zweieinhalb Jahre alten Haatchi adoptierte.

Bevor Haatchi ein neues Zuhause fand, gab jemand anderes ihn auf und band ihn an eine Eisenbahnschiene, wo er von einem Zug erfasst wurde. Erst Tage später hatte man Haatchi dort gefunden. Sein Hinterbein und Schwanz waren verstümmelt und mussten amputiert werden. Laut “Daily Mail” erfuhren die Howkins von Haatchis Notlage via Facebook  und beschlossen daraufhin, ihn zu adoptieren.

“[ Haatchi ] kümmert sich um mich”, sagt Owen im Video. “Er ist etwas Besonderes.”

Nun wurde man erneut durch den Kurzfilm “A Boy and His Dog” auf die beiden ungewöhnlichen Freunde aufmerksam. Der Film wurde nicht nur gedreht, um eine Familiengeschichte zu erzählen, sondern, um das Bewusstsein über das Schwartz-Jampel-Syndrom zu erhöhen und um zu zeigen, wie unglaublich Rettungshunde wie Haatchi sein können.

Der folgende You-Tube-Film “A Boy an His Dog” hat eine Länge von neun Minuten, und wurde in nur wenigen Tagen  bereits über eine Million Mal angesehen. Kein Wunder – jede Minute von Owen und Haatchi ist es wert, gesehen zu werden.

“Als Haatchi kam, hatte ich keine Angst”, sagte Owen ITV. “Er hat mein Leben verändert.”

Mehr über Owen und Haatchi erfahrt ihr auf deren Facebook-Seite unter facebook.com/Haatchi.

 

Quelle: huffingtonpost.com