gute positive nachrichten

postheadericonFünf-Dollar-Solarlampe für die Gesundheit

Publiziert am 6 Februar, 2014 unter Umwelt
Gute Nachrichten

In armen Ländern ohne flächendeckende Stromversorgung werden als Leuchten millionenfach Petroleumlampen eingesetzt. Das heißt, dass etwa 780 Millionen Menschen Tag für Tag giftige Dämpfe einatmen müssen, die von den Petroleumlampen verursacht werden. Das entspricht ungefähr der gleichen Belastung für die Lunge, wie wenn man zwei Packungen Zigaretten täglich rauchen würde. Die tragische Folge: Lungenkrebs.

MiniSun12H, solarlampe, positive nachrichten

© minisun12h.org

Rund sechzig Prozent der Frauen in Entwicklungsländern, die an Lungenkrebs erkranken, sind Nichtraucher. Die giftigen Dämpfe der Petroleumlampen führen zum Tod von 1,5 Millionen Menschen im Jahr. Diese Zahlen wurden von SunLife veröffentlicht. Das ist eine nicht von Regierungen unterstützte Organisation, die sich bei den Zahlen auf Statistiken der Weltbank beruft.

Dieses Problem will nun SunLife mit kleinen, solarbetriebenen Lampen lösen. Diese emittieren keine giftigen Dämpfe und brauchen keine Brennmittel. Somit sind sie nicht nur gesünder, sondern auch billiger. Mitarbeiter von SunLife haben mit der MiniSun12H eine Solarlampe entwickelt, die günstig in der Herstellung ist und genügend Leistung hat, um ein Zimmer die ganze Nacht hindurch auszuleuchten. Voraussetzung ist, dass die Leuchte tagsüber mindestens acht Stunden der Helligkeit ausgesetzt wird. Dann leuchtet sie zwölf Stunden. Das spiegelt sich in der Typbezeichnung wider: “12H” bedeutet zwölf Stunden. Die Lampe soll nur fünf US-Dollar kosten. Sie liefert vier Stunden helles Licht zum Arbeiten und danach noch acht Stunden Dämmerlicht für die Nacht. Die Haltbarkeit der Lampe soll mindestens drei Jahre betragen. Durch den Wegfall von Brennstoffkosten, ergibt dies eine Einsparung von etwa 60 Dollar im Jahr gegenüber der herkömmlichen, ungesunden, stinkenden Petroleumlampe.

SunLife sammelt nun mit Hilfe einer Crowdfundingkampagne auf der Onlineplattform Indiegogo Geld für die Herstellung und Verteilung der MiniSun12H ein. Man hat sich als Ziel gesetzt, insgesamt 1,2 Milliarden Menschen mit der MiniSun12H auszustatten. Für die erste Produktionsreihe möchte man 47.000 Dollar als Startkapital zusammenbringen. Man setzt dabei auch auf das “grüne Gewissen” der potenziellen Spender, und zwar mit dem Argument, dass der Wegfall von Petroleumlampen das Klima auch hierzulande verbessert.

Wer das Projekt unterstützen möchte, klickt bitte hier.

 

Quellen: minisun12h.org; indiegogo.com

Herzlichen Dank an Michael für den Tipp! :-)