gute positive nachrichten

postheadericonKuh-Rettung mal anders!

Publiziert am 7 Mai, 2014 unter Erfolgsgeschichten
Gute Nachrichten

Wenn Milchkühe nach jahrelanger Milchproduktion ausgedient haben, werden die Tiere aussortiert und landen letztendlich beim Schlachter. Ein trauriger Gedanke, den auch Familie Overath nicht nachgehen wollte und konnte. Sie brachten es schlicht und einfach nicht übers Herz, ihre liebgewonnen Kühe vorzeitig sterben zu lassen und wählten einen etwas anderen Weg.

Kuehe auf der Weide, positive nachrichten

Bild-Quelle: Denis Vila (Video screen captures)

Auch wenn die Nutztiere für den Betrieb “nicht mehr profitabel” sind, gibt es dennoch Wege, den Kühen einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen: als der familiäre Milchwirtschaftsbetrieb im Juli 2012 aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben wurde, blieb eine Herde von elf Milchkühen, 14 Färsen und einem Ochsen zurück. Dieser konnte jedoch frühzeitig vor dem Schlachter gerettet werden und wäre demnach als einziger zurückgeblieben. Doch was sollte nun aus dem Rest der Herde werden? Es musste eine Lösung her und so gründeten ein paar Leute den Verein “Kuhrettung Rhein-Berg – Lebenshof für Tiere -“. Man konnte den Landwirt von dieser grandiosen Projektidee des Vereins überzeugen, “der es sich zum Ziel gesetzt hat, einen Schutzhof für die Tiere zu betreiben, auf dem sie unter tierschutzgerechten Bedingungen nach Möglichkeit bis zu ihrem natürlichen Lebensende in ihrer vertrauten Umgebung weiterleben können”, wie es auf der Homepage des Vereins geschrieben steht.

Um “Kuhrettung Rhein-Berg” zu unterstützen und am Leben zu halten, ist man auf finanzielle Unterstützung durch Mitgliedschaften, Spendengelder, Patenschaften und Sponsoren angewiesen.

Man muss kein übertriebener Tierfreund sein, um bei folgenden Aufnahmen zu erkennen, wie sehr sich die Herde darüber freut und wie wohl sie sich fühlen, wenn sie nach der “Stallsaison” das erste Mal wieder auf die Weide dürfen. Grandios – seht selbst:

Das Video zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie wichtig es ist, Nutztiere anständig und würdevoll zu behandeln, auch dann, wenn sie für den Betrieb nicht mehr wirtschaftlich profitabel sind. Die Webseite des Vereins findet ihr unter kuhrettung.de.

 

Quellen: kuhrettung.de; youtube.com