gute positive nachrichten

postheadericonNiederländische Firma gewinnt saubere Energie aus lebenden Pflanzen

Publiziert am 28 Juli, 2015 unter Technik
Gute Nachrichten

Viele Menschen wünschen sich eine Welt in der man in Harmonie mit der Natur leben kann und trotzdem die Bequemlichkeit und den weltweiten Zugriff auf Nahrungsmittel und technische Innovationen nicht missen muss. Man hört doch viel zu oft Nachrichten über das Aussterben von bestimmten Lebewesen und Pflanzen, über eine weitere Ölkatastrophe, über ein neues Fracking-Vorhaben und so weiter und so weiter.

plant-e, gruene energie, positive nachrichten

© whologwhy / flickr.com (CC BY 2.0)

Da macht es umso mehr Freude, wenn man von innovativen Firmen wie dem Unternehmen Plant-e hört, das für die Produktion von Energie völlig neue Wege geht. Der in Europa zu beobachtende Trend, neue Wege zur Gewinnung von Energie auf nachhaltige Weise zu gehen, wird auch von der Niederländischen Firma Plant-e beschritten. Plant-e wurde im Jahr 2009 als Ausgründung des Lehrstuhls für Ökologische Technologie der Universität von Wageningen gegründet. Die Firma hat eine Methode entwickelt, wie man Elektrizität aus lebenden Pflanzen gewinnen kann, ohne die Natur zu schädigen oder zu beeinflussen. Im Jahr 2014 stellte Plant-E sein erstaunliches Projekt mit dem Namen “Starry Sky” vor. Rund um Amsterdam werden mehr als 300 Straßenlaternen mit der Energie von lebenden Pflanzen zum Leuchten gebracht.

Wie funktioniert nun das Ganze?

Bei der Photosynthese produziert eine Pflanze organisches Material. Ein Teil dieses Materials wird für das Wachstum der Pflanzen verbraucht. Der größere Teil kann von der Pflanze nicht genutzt werden und wird über die Wurzeln der Pflanze in den Boden ausgeschieden. Um die Wurzeln herum leben Mikroorganismen, die das organische Material zerlegen, um damit für sich Energie zu gewinnen. Bei diesem Prozess werden Elektronen als Abfallprodukt freigesetzt. Wenn man nun eine Elektrode an die Mikroorganismen auf geeignete Art und Weise anbringt, kann man damit Elektrizität “ernten”. Das bedeutet, dass die Pflanzen ungestört wachsen und dabei gleichzeitig Strom liefern können.

Bis jetzt ist diese Technologie noch nicht so weit, dass man damit größere Verbraucher versorgen könnte, aber für das Aufladen von Handys oder zum Betreiben von Lampen reicht es jetzt bereits. Die Stromversorgung im Hauptquartier in Wageningen wird bereits vollständig über den “Pflanzenstrom” sicher gestellt.

Man stelle sich folgendes vor: Man schaut aus dem Fenster und siehst draußen eine moderne Welt, alles ist grün und die Luft ist rein und der Fortschritt basiert nicht auf der Ausbeutung von “Mutter Erde”, dank solcher erstaunlichen Projekte, wie es “Starry Sky” darstellt.

Alle weiteren Infos findet ihr unter plant-e.com und plantpower.eu.

 

Quellen: ewao.com, plant-e.com
Herzlichen Dank für den Tipp von einer unserer Leserinnen auf Facebook! ;-)