Gute Nachrichten https://www.gute-nachrichten.com.de ... braucht der Mensch! Thu, 23 Jun 2022 19:52:18 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.9 Oregano-Öl – wahres Multitalent und natürliches Antibiotikum https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/06/gesundheit/oregano-oel-wahres-multitalent-und-natuerliches-antibiotikum/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/06/gesundheit/oregano-oel-wahres-multitalent-und-natuerliches-antibiotikum/#respond Thu, 23 Jun 2022 16:15:49 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12994 Oregano (Origanum vulgare) wird seit langem wissenschaftlich untersucht. Das Kraut selbst war bereits in der Antike eine anerkannte und viel genutzte Heilpflanze, die später von Mönchen und Kaufleuten nach Mitteleuropa gebracht wurde. Fast alle Kräuterbücher und Geschichten des Mittelalters schrieben mehrere Seiten über Dost – wie es damals ausschließlich genannt wurde. Ungefähr zu Beginn des 21. Jahrhunderts erregte das Kraut das Interesse zahlreicher Wissenschaftler. Eine kurze Suche zeigt, dass es seit dem Jahr 2000 mehr als 2500 Studien zu Oregano oder ätherischen Ölen und ihren Auswirkungen auf menschliche oder andere tierische Organismen gegeben hat.

Photo von Dayana Brooke auf Unsplash

Die Inhaltsstoffe des Oregano-Öls zeigen vielfältige Wirkungen auf den menschlichen Organismus und können möglicherweise eine schonende Alternative zu synthetischen Arzneimitteln darstellen.

Denkt man an die Heimat des duftenden Oregano, der warme Standorte und kalkhaltigen Untergrund bevorzugt, ist der Name mehr als passend. Heutzutage kennen wir das Mittelmeerkraut Oregano auch unter den Namen Dost, Dostenkraut, Wilder Majoran, Wohlgemut und Müllerkraut. Oregano gehört zu der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae).

 

Was ist Oregano-Öl?

 
Es ist klar, Oregano, auch bekannt als Origanum vulgare, ist das i-Tüpfelchen jeder guten italienischen Pizza. Oregano, den wir in erster Linie mit der italienischen Küche in Verbindung bringen und als typisches Pizzagewürz lieben, riecht herb und aromatisch und ist gesund. Der intensive Duft der Oregano-Pflanze sorgt nicht nur in der Küche für Genuss. Oregano wird auch als Heilmittel verwendet. Als ätherisches Öl wirkt es wohltuend auf Körper, Geist und Seele. Aus diesem Grund sollte Oregano-Öl als Naturheilmittel in keiner gut sortierten Hausapotheke oder im Einkaufswagen fehlen.

Als starkes natürliches Antibiotikum haben Studien gezeigt, dass Oregano bei Darmproblemen und Erkältungen hilft. Besonders in der Aromatherapie wird Oregano-Öl als Ergänzung zur konventionellen Medizin für pflegende und heilende Eigenschaften verwendet.

Violette/Fliederfarbene Oreganoblüten

Aromatische Oreganoblüten: Diese sind essbar und können für Gerichte sowie Tee verwendet werden.
Bild von Katharina N. auf Pixabay

 

Chemische Zusammensetzung von Oregano-Öl

 
Oregano-Öl ist eine Mischung aus mehreren sekundären Pflanzenstoffen. Wenn wir heute von Oreganoöl sprechen, meinen wir vor allem das ätherische Öl, das sich aus verschiedenen Phenolen, Terpenen, Carvacrol und terpenähnlichen Verbindungen zusammensetzt. Das Öl selbst enthält jedoch auch einige Gerbstoffe, die ebenfalls vorhanden sind, wenn das Öl extrahiert wird.

  • Carvacrol: Eine phenolische Ölkomponente, die vor allem eine antibakterielle, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen hat.
  • Thymol (p-comene): Ein Wirkstoff, der zu den Terpenoiden gehört und unter anderem antimykotisch, immunmodulierend, desinfizierend ist und antibakterielle Eigenschaften aufweist.
  • Rosmarinsäure: Dieser Inhaltsstoff, der zur Kategorie der Polyphenole gehört, hat hauptsächlich antioxidative Eigenschaften.
  • Andere ätherische Öle: Das Öl enthält geringe Mengen an Myrcen, Carvacrol, Linalool, Saponine und Caryophyllene.

Des weiteren finden sich folgende Inhaltsstoffe im Oreganoöl:

  • Antioxidantien und Flavonoide
  • Vitamine wie B, C und K.
  • Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink

Die Zusammensetzung oder Inhaltsstoffe haben eine starke antiseptische, antibakterielle und desinfizierende Wirkung. Als außerordentlich starkes Antibiotikum wird das ätherische Öl insbesondere bei der Behandlung von Erkältungsbeschwerden eingesetzt. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften und Wirkung kommt es bei einer Vielzahl von bakteriellen Infektionen, z.B. der Atemwege oder der Ohren, zum Einsatz.

 

Herstellung von Oregano-Öl

 
Ätherisches Oreganoöl wird durch Wasserdampfdestillation der Zweige und Blätter gewonnen – ein Trennverfahren, das normalerweise ein teures Destillations-System erfordert. Um eine Liter Oregnoöl zu gewinnen, benötigt man etwa eine Tonne frischen Oregano. Für den Heimgebrauch gibt es jedoch weit weniger aufwändige Wege zur Herstellung von Kräuteröl, die zumindest unterstützend und vorbeugend eingesetzt werden können. Um ein aromatisches Öl mit Oregano selbst herzustellen, benötigst du ein paar Oreganozweige (oder ein ätherisches Oreganoöl) und ein hochwertiges Pflanzenöl wie zum Beispiel natives Olivenöl extra. Die frisch gepflückten Zweige werden mehrere Wochen in einem Gefäß mit Olivenöl eingeweicht. Darin geben die Oreganozweige ihre wertvollen Inhaltsstoffe in das Olivenöl ab. Nach einigen Wochen hat man ein aromatisches und gesundes Öl der besonderen Art.

Frisches und getrocknetes Oreganogewürz

Oregano: Frisch und getrocknet.
Bild von ariesa66 auf Pixabay

 

Oregano-Öl Wirkung & Anwendung

 
Entsprechend vielfältig sind die Anwendungsgebiete von Oreganoöl im Gesundheitsbereich. Das ätherische Öl wird in der Regel als Naturheilmittel zur gezielten Anwendung bei Beschwerden eingesetzt und ist nicht als Duftöl gedacht. Um einen Einblick in die Vielfalt bzw. Kategorien möglicher Anwendungen zu bekommen, haben wir die wichtigsten nachfolgend zusammengefasst:

 
Müdigkeit und Antriebslosigkeit
 
Die Inhaltsstoffe des Oregano-Öls regen den Kreislauf an, helfen beim Abnehmen und wirken belebend auf Körper, Geist und Seele.

 
Darmerkrankungen und -beschwerden
 
Oreganoöl ist besonders wirksam bei der Behandlung von Darmerkrankungen wie Darmparasiten und besonders widerstandsfähig bei Darmbakterien und hilft bei der Ausleitung. Empfohlen wird das Öl auch bei Verstopfung. Hierbei sei erwähnt, dass man das Oregano-Öl niemals unverdünnt einnehmen darf. Am einfachsten ist eine Einnahme in Kapselform. Die Griechische Firma Athina bietet zum Beispiel Bio-Oreganoöl in veganen Kapseln an, die teils mit dem ätherischen Öl und teils mit Bio-Olivenöl gefüllt sind.

 
Erkältungen und Infektionen
 
Aufgrund des hohen Phenolgehalts ist Oreganoöl ein echter Keimkiller. Ob Viren, Bakterien oder Pilze – das ätherische Öl ist durch seine hochkonzentrierte antibakterielle, antiseptische und antivirale Wirkung das natürliche Heilmittel für die natürliche Virenbekämpfung. Deshalb wird Oreganoöl gerne in der Aromapflege verwendet. In dem genialen und sehr ausführlichen Buch „Alles, was ich über Oregano-Öl sagen wollte“ von Michail Raptis, findet sich neben allem, was man eben zu jenem Thema wissen möchte, auch ein interessantes Kapitel zum Thema tödliche Viren und Coronavirus.

 
Mund-, Haut- und Nagelpflege
 

Aufgrund seiner antibakteriellen, fungiziden und entzündungshemmenden Eigenschaften wird Oreganoöl zur Behandlung von Hautausschlägen, Pilzinfektionen, Wunden und Nagelpilz eingesetzt. Es hat sich gezeigt, dass die Anwendung von Salben bzw. Ölen sowohl bei äußeren als auch bei inneren Pilzinfektionen hilft. Auch bei Wunden wie Verbrennungen hilft das Öl, da es vor Patogenen schützt und die Heilung fördert. Hierbei empfiehlt es sich das Oregenoöl nicht unverdünnt auf die Haut aufzutragen sondern in Kombination mit Kokos- oder Olivenöl, um evtl. Hautreizungen zu vermeiden. Zur Mundhygiene ist das Öl abermals auf Grund dessen bekannten Eigenschaften gut geeignet.

Oreganoöl in einem Braunglasfläschchen, dessen Inhalt in ein Creme-Döschen geträufelt wird.

Bild von ha11ok auf Pixabay

 

Entgiftung

 
Da Oregano-Öl besonders antibakteriell und antiviral wirkt, hilft es nachweislich bei der Entgiftung. Das Oreganoöl setzt die Giftstoffe im Körper gezielt frei, so dass diese schneller und leichter ausgeschieden werden können. Bei der Anwendung sollte immer auf eine hohe Wasserversorgung geachtet werden. Lieber niedrig dosiert beginnen, bevor man es übertreibt und mögliche Entgiftungserscheinungen zu stark werden können.

Fakt ist aber auch, dass diese Wirkungen und Einsatzgebiete bei der Einnahme von Oregano-Öl bzw. der Kapseln aufgrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse von der Medizin oftmals nicht angenommen werden. Den Grund hierfür darf sich jeder selbst denken. Naturheilkundler und Alternativmediziner setzen das Kraut bevorzugt als Alternative zur Medikation bzw. als Antibiotika ein. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass Oregano-Öl oder das Gewürz keine Medikamente ersetzen können, so dass man vor der Anwendung einen erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker aufsucht. Es ist im Handel als Nahrungsergänzungsmittel oder alternative Behandlung erhältlich.

 

Abnehmen

 
Da Oregano-Öl bei Verdauungsbeschwerden helfen kann und ein wirksames natürliches Antibiotikum und Antimykotikum ist, kann es den Körper dabei unterstützen, Gewicht zu verlieren und den Cholesterinspiegel zu senken.

 

Hat Oregano-Öl Nebenwirkungen?

 
Wie andere Pflanzen aus der Familie der Lippenbütler können die Nebenwirkungen von Oreganoöl allergische Reaktionen wie Hautreizungen hervorrufen. Vor allem reine ätherische Öle sollten daher niemals unverdünnt verwendet oder gar eingenommen werden. Wenn man unsicher ist, macht man am besten einen kleinen Test: Man reibt etwas Oregano-Öl in die Armbeuge und wartet ab, ob die Haut reagiert. Wenn man zusätzlich Medikamente einnimmt, sollte man vor der Anwendung ärztlichen Rat einholen. Schwangere sollten Oregano nicht medizinisch verwenden, da es die Gebärmutter stimuliert und zu vorzeitigen Wehen führen kann.

Ein selbst hergestelltes Kräuteröl mit Oregano – wie oben beschrieben – ist keine wirkliche Alternative zum Ätherischen Öl, kann jedoch alternativ innerlich und äußerlich angewendet werden. Nebenwirkungen sind hier keine bekannt.

 

Fazit

 
Da Oregano-Öl ein natürliches Heilmittel ist, kann es normalerweise unbedenklich als sogenanntes Superfood und als Gewürz verwendet werden. Dies sollte jedoch immer gezielt erfolgen. Von einer Langzeitanwendung wird eher abgeraten und ist meist auch nicht erforderlich. Ein Öl, dass seit Tausenden Jahren als Heilkraut im Einsatz ist und hoch geschätzt wird, wird sicherlich auch in Zukunft noch für einige positive Überraschungen sorgen.

Hier noch ein interessantes und erheiterndes Video zum Thema mit Ausschnitten aus wissenschaftlichen Studien:

 

 

Noch ein ausführlicheres Video über das Oregano-Öl – hier werden ebenfalls ein paar Studien erwähnt:

 

 

 

Quellen:

https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/iui.gesfuermit/Newsletter/Newsletter_Sommer_2017.pdf

Buch: „Alles, was ich über Oregano-Öl sagen wollte” von Michail Raptis

 

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/06/gesundheit/oregano-oel-wahres-multitalent-und-natuerliches-antibiotikum/feed/ 0
Urlaubsparadies Kroatien – So wird die Natur des Landes geschützt https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/05/kultur/urlaubsparadies-kroatien-so-wird-die-natur-des-landes-geschuetzt/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/05/kultur/urlaubsparadies-kroatien-so-wird-die-natur-des-landes-geschuetzt/#respond Sat, 14 May 2022 22:08:48 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12983 Jedes beliebte Urlaubsland hat oft auch mit einigen Problemen zu kämpfen. Massen an Besuchern hinterlassen eben so ihre Spuren und verbrauchen auch einiges an Ressourcen. Die nachhaltige Reiseindustrie steckt in Kroatien noch in den Kinderschuhen, nicht aber der Naturschutz und das Umweltmanagement. Kroatien hat sich schon immer um sein Land, sein Wasser und seine Luft gekümmert, und alles deutet darauf hin, dass es dies auch weiterhin tun wird.

Wundervolles Foto von den Wasserfällen in Plitvice Lakes National Park

Photo by Mike Swigunski on Unsplash
Kroatien: Die magischen Wasserfälle in Plitvice Lakes National Park

 

Schutz der Tiere und Natur

 

In Kroatien ist man bestrebt, seine natürlichen Ressourcen und seine Tierwelt zu schützen. Im Land befinden sich acht Nationalparks und unzählige Arboretums, botanische Gärten, Feuchtgebiete und Tierlebensräume. Vogelbeobachter haben in Kroatien zahlreiche Möglichkeiten, eine Vielzahl gefiederter Flugakrobaten zu beobachten.

Der Naturpark Lonjsko Polje im nördlichen Zentrum Kroatiens beherbergt etliche Feucht- und Vogelschutzgebiete. Die historische Siedlung Čigoć und die Dörfer in der Umgebung sind nicht nur Lebensraum für Hunderte von Insekten-, Fisch-, Frosch- und Vogelarten (einschließlich der berühmten Störche von Čigoć), sondern schützen auch Sammlungen ethnografischer Artefakte, darunter Schornsteinlose Häuser aus jahrhundertealten Hölzern.

Das Naturreservat Kopački Rit in Slawonien an der Ostgrenze Kroatiens ist das faszinierendste Feuchtgebiet des Landes. Neben riesigen Vogelpopulationen zieht das Gebiet dank der Sanierung von Radwegen, der Beseitigung von Landminen und der Wiederbelebung der ausgedehnten Weinberge der Region, allmählich auch Radfahrer, Wanderer und Weinliebhaber an.

Das Adriatic Dolphin Project verfügt über Forschungszentren auf den Inseln Lošinj und Vis, die sich mit der Erforschung und dem Schutz der Population, der Ökologie, der Genetik, der Akustik und der Lebensräume der Großen Tümmler und anderer Walarten in der Adria befassen. Es handelt sich dabei um ein Phare-Projekt der EU, das ein Meeresbildungszentrum auf Lošinj mit ständigen und temporären Ausstellungen, interaktiven Multimedia-Präsentationen, Vorträgen und Bildungsprogrammen für Besucher umfasst.

 

Umweltbewusste Unterkünfte

 

Agrartourismus (bewirtschaftete Bauernhöfe, die Unterkunft und/oder Verpflegung anbieten) ist ein weiterer wachsender Sektor der kroatischen Gastfreundschaft. Reisende können ein umweltbewusstes Erlebnis in einer ländlichen Umgebung genießen, mit Mahlzeiten, die aus lokalen, saisonalen Produkten zubereitet werden, von denen ein Großteil biologisch ist. Aber auch wer seinen Urlaub am liebsten in einer Ferienunterkunft verbringt, kann seinen Teil dazu beitragen, die Natur zu schützen. Immerhin kann man dort stets selbst entscheiden, wie oft das Handtuch gebraucht wird und auch beim Einkaufen darauf achten, möglichst lokale und unverpackte Lebensmittel zu kaufen. Und ein Ausflug auf dem Markt macht im Urlaub doppelt Spaß, schließlich gibt es vieles zu entdecken.

Aber auch die Hotels ergreifen allmählich Maßnahmen zum Schutz der Umwelt, nicht zuletzt, weil die Behauptung, umweltfreundlich zu sein, inzwischen als cleverer Marketingtrick gilt. Fast alle größeren Hotels in Kroatien haben intelligente Zimmer eingerichtet, die nur dann Strom verbrauchen, wenn Sie Ihre Schlüsselkarte in einen zentralen Schlitz stecken. Um unnötige Waschmaschinengänge zu vermeiden, werden in vielen Hotels nicht mehr alle Badetücher täglich gewechselt. Wenn man sein Handtuch ersetzt haben möchte, sollte man dieses auf dem Badezimmerboden liegen lassen – wenn man es zum Trocknen aufhängt, geht das Zimmermädchen davon aus, dass man es gerne wieder verwenden möchten. Solche ressourcensparenden Vorgehensweisen kennt man natürlich auch aus anderen Urlaubsländern. Das Radisson BLU in Dubrovnik wurde mit einem begrünten Dach und einem HVAC-System gebaut, das durch das Meer gekühlt wird. Das Kempinski Adriatic verwendet ausschließlich gespeichertes Regenwasser, um seinen 18-Loch-Golfplatz grün zu halten. Das Hotel baut auch seine eigenen Kräuter an, die es in seinen Restaurants verwendet.

 

Persönliche Eindrücke eines Auswanderers

 

Eigenanbau, Selbstversorgung und Gesundheit sind allgemein erwünscht.

Ein deutschen Auswanderer, der in Zagreb zusammen mit seiner Kroatischen Frau seit drei Jahren lebt, hat ein Grundstück mit Garten mitten in der Hauptstadt des Landes. Auf dem großen Grundstück befinden sich vier Häuser in denen die Familie seiner Frau beheimatet ist und so alle Generationen zusammen leben und von einander profitieren. In der Lockdown-Zeit 2020 hat das dort keinen sonderlich beeinträchtigt, da man sich selbst versorgen und gegenseitig unterstützen konnte. Im Jahre 2019 kaufte sich der Auswanderer bereits einen ehemaligen Weinberg, wo er Landwirtschaft, genauer gesagt Permakultur betreibt und somit einen weiteren positiven Aspekt für Natur, Mensch und Tier einbringt.

Er berichtet, dass wohl der große unterschied zu Deutschland der Nationalstolz der Bevölkerung sei. Wenn in der Politik etwas schief läuft, holen die Menschen Ihre Nationalfahnen raus und gehen auf die Straße, um Ihrem Unwohlsein Kund zu tun.

Kultur und Folklore seien den Kroaten wichtig. Jedes Dorf hat einen eigenen Kulturverein. Die Mitglieder besuchen sich im Sommer gegenseitig und musizieren gemeinsam. Teilweise haben sich die jeweils hiesigen Bauern das Musizieren selbst beigebracht und geben ihr Wissen an die nachfolgenden Generationen weiter.

Er selbst wird sehr von den Einheimischen unterstützt und herzlich aufgenommen. Was die Gastfreundschaft wieder einmal bestätigt.

Ein interessanter Unterschied ist die Fernseh-Werbung im Lande Kroatiens. Hier werden die Menschen aufgefordert ihre Vitamine wie Vitamin D3 und K2 zu konsumieren und ihre Nahrung selbst anzubauen. Die Regierung möchte demnach, dass sich die Menschen auch selbstständig versorgen können und sich nicht von den Nahrungsmittelketten abhängig machen lassen. Davon ist man hierzulande weit entfernt. Zudem sollen Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland verboten werden und Selbstversorgung wird nicht unbedingt explizit von der BRD-Regierung gefördert. In Kroatien läuft es jedenfalls genau andersherum ab. Hier unterstützt die Regierung ihre Bevölkerung in Sachen Unabhängigkeit.

Ein sympathisches und gastfreundliches Land, das sich als traumhaftes, entdeckungsreiches und naturbewusstes Reiseziel anbietet.

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/05/kultur/urlaubsparadies-kroatien-so-wird-die-natur-des-landes-geschuetzt/feed/ 0
Waldmacher Tony Rinaudo: FMNR-Methode macht Steppen fruchtbar und grün https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/04/erfolgsgeschichten/waldmacher-tony-rinaudo-fmnr-methode-macht-steppen-fruchtbar-und-gruen/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/04/erfolgsgeschichten/waldmacher-tony-rinaudo-fmnr-methode-macht-steppen-fruchtbar-und-gruen/#respond Sat, 30 Apr 2022 15:35:54 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12969 Mit seiner FMNR-Methode konnte Tony Rinaudo die Menschen in vielen Ländern weltweit äußerst erfolgreich dazu anleiten, kahle Böden auf natürliche und kostengünstigste Art und Weise fruchtbar zu machen. Wir haben bereits im Mai 2016 unter dem Titel „Abgeholzte Steppen verwandeln sich in grüne Wälder“ einen Artikel verfasst. Es lohnt sich, wenn wir ein zweites Mal über diesen Mann und die Fortschritte, die durch seine Arbeit erfolgen konnten, berichten.

Drei Männer aus Äthiopien sehen von einem Hügel aus auf Ihr Land herab. Im Vordergrund sieht man Teile eine großen Baumes mit saftig grünen Blättern.

Äthiopien Photo by Volker Repke on Unsplash

 

Wer ist Tony Rinaudo?

 
Tony ist ein Spezialist für das Management von natürlichen Ressourcen . Er arbeitete viele Jahre für die Organisation World Vision. Den Beinamen „Waldmacher“ erhielt er, weil er vor 25 Jahren in Zusammenarbeit mit einheimischen Farmern in Niger begann, ein System zu erschaffen, das man heute unter dem Namen Farmer Managed Natural Regeneration (FMNR). Dieses System hat sich als so erfolgreich erwiesen, dass es heute in mindestens 11 afrikanischen Ländern angewendet wird.
 

Was bedeutet FMNR?

 
FMNR bezeichnet eine Methode, um existierende Baumstümpfe und Wurzeln, die unbemerkt selbst in Wüstengebieten unter der Oberfläche vorhanden sind, zu neuem Wachstum zu bringen. Dank des Schutzes und der Pflege der Triebe durch spezielle Methoden, kann aus alten Trieben eine Ansammlung von Bäumen entstehen, und zwar ohne große finanzielle Mittel.

Der französische Präsident Manuela Macron, sagte bei einem virtuellen Treffen des „One Planet Summit“ am 11.Januar 2021, dass „die Afrikaner offenbar keine Bäume pflanzen könnten“. Deswegen sollten auf Betreiben Frankreichs bis 2025 11,8 Mrd. Euro von 50 Saaten aufgebracht werden, Damit sollten an der Südgrenze der Sahara mehr Bäume, Büsche und Kulturpflanzen gepflanzt werden. Allerdings war die finanzielle Seite ein Desaster, denn die zuständige Agentur erhielt von den aufgebrachten 870 Millionen lediglich 200 Millionen. Der „Rest“ ist, wie so oft bei der Entwicklungshilfe, „versickert“. In diesem Zusammenhang muss man sich die Frage stellen, warum im Senegal und in Äthiopien Millionen Bäume gepflanzt wurden und das alles ohne ausländische Hilfe? In einem reichen Land wie Nigeria geschieht jedoch nur wenig. Zahlungen in Milliardenhöhe allein pflanzen keine Bäume und diese werden auch nicht gepflegt.
 

Wie funktioniert die Wiederbegrünungsmethode?

 
Die von den Landwirten selbst verwaltete natürliche Regenration (FMNR) ist eine Methode, die zu einer Wiederbegrünung verarmter, ausgelaugter und entwaldeter Böden führt, und zwar ohne neue Baumpflanzen zu setzen. Dabei nutzt man noch vorhandene unterirdische Wurzeln und bringt diese durch Bewässerung zum Austreiben. Danach werden dies neuen Triebe geschützt und fachmännisch beschnitten. Somit entwickeln sich kräftige neue Bäume auf den Feldern. Dies hat zwei Dinge zur Folge. Die Wurzeln halten die Feuchtigkeit im Boden und das Laub der Bäume beschattetet die Böden. Damit können sich zusammen mit den Früchten der Bäume neue Humusschichten bilden. Nach diesem Prinzip werden ganze Wälder wieder aufgeforstet.
 

Somit ergeben sich zahlreiche erwünschte Eigenschaften:

 
Das Wurzelwerk schützt den Boden vor erneuter Erosion und überschüssige Äste werden zu Brenn- und Bauholz verwendet. Darüber hinaus ergibt sich bei dieser Methode eine Steigerung der Biodiversität. Zunächst kehren Insekten und dann Vögel und Säugetiere in die wieder begrünten Gebiete zurück. Der Grundwasserspiegel steigt mit der Zeit stetig an und versorgt die Menschen und Tiere mit Trinkwasser.

Die FMNR-Methode ist effektiv und kostengünstig. Experten benennen Kosten in Höhe von etwa 4 Dollar pro Hektar. Im Gegensatz dazu kosten konventionelle Neupflanzungen 150 Dollar pro Hektar.

Untersuchungen zeigen, das sich durch dieses agroforstwirtschaftliche System die Ernteerträge mehr als verdoppeln. In vielen FMNR-Gebieten erzielen die Bauern mittlerweile Überschüsse. So konnten in der zuvor regelmäßig von Hungerperioden betroffenen Region Humbo in Äthiopien Bauern trotz einer Dürreperiode Lebensmittel an das Welternährungsprogramm (WFP) verkaufen.

 

 

Tony Rinaudo reist durch die Welt und versucht in Workshops und mit Vorträgen auf Konferenzen die Menschen von der FMNR-Methode zu überzeugen. Leider haben viele Beteiligte der Forstwirtschaft kein Interesse an einer preiswerten und schnellen Wiederaufforstungsmethode. Tony Rinaudo gilt als Pionier in Sachen Regeneration von kahlen Böden. Daher darf man ihn getrost als Entwickler, besser gesagt, Wiederentdecker der in vielen Kulturen intuitiv praktizierten regenerativen Aufforstungsmethode bezeichnen. Tony Rinaudo ist einer dieser Menschen, der die Welt durch sein Tun bereichert und positiv verändert.

Weitere Infos und wie alles in Äthiopien mit Tony Rinaudo begann, könnt ihr hier nachlesen unter anderem hier lesen: gute-nachrichten.com.de/2016/05/erfolgsgeschichten/aethiopien-abgeholzte-steppen-verwandeln-sich-in-gruene-waelder

 
 
Quellen:

https://www.worldvision.de/
https://www.achgut.com/artikel/mit_milliarden_baeume_pflanzen

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/04/erfolgsgeschichten/waldmacher-tony-rinaudo-fmnr-methode-macht-steppen-fruchtbar-und-gruen/feed/ 0
Mönchspfeffer – Arzneipflanze des Jahres 2022 https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/03/gesundheit/moenchspfeffer-arzneipflanze-des-jahres-2022/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/03/gesundheit/moenchspfeffer-arzneipflanze-des-jahres-2022/#respond Wed, 30 Mar 2022 09:19:36 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12954 Der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg hat den Mönchspfeffer zur Arzneipflanze des Jahres 2022 gewählt.

Violett blühender Mönchspfeffer in der Natur

Mönchspfeffer
Bild von KRiemer auf Pixabay

 

Botanische Beschreibung

 
Der Mönchspfeffer, auch Keuschlamm oder Liebfrauenbettstroh genannt, ist ein Strauch aus der Familie der Lippenblütler. Ursprünglich fand man diesen in einem Gebiet, das sich vom Mittelmeer bis zur Krim und Pakistan erstreckt. Dort wächst er an feuchten Standorten wie zum Beispiel an Flussufern. Er wird gut vier Meter hoch, die Zweige sind von hellbrauner Farbe, vierkantig und mit feinen Härchen bedeckt. Die Blätter sehen wie eine menschliche Hand aus. An der helleren Unterseite sind sie behaart. Der Mönchspfeffer blüht in den Farben violett, blau, rosa bis weiß. Die Früchte sind runde, dunkelbraune Steinfrüchte. Sie werden 2 – 3 Millimeter groß und enthalten bis zu 4 Samen.
 

Kulturhistorische Bedeutung des Namens

 
Der lateinische Name Vitex agnus-castus gibt hierbei interessante Hinweise. Vitex stammt wohl vom Verb viere, was binden oder flechten bedeutet. In Italien und Griechenland werden Triebe vom Mönchspfeffer zum Flechten von Zäunen und zum Binden von Weintrauben verwendet. Agnus kommt vom lateinischen Lamm und castus von heilig oder keusch. Agnus-castus bedeutet somit keusches Lamm oder im übertragenen Sinn Lamm Gottes. Der Mönchspfeffer wurde vielseitig eingesetzt.
 

Zweige für die Enthaltsamkeit

 
Im antiken Griechenland Symbol der Keuschheit. An göttlichen Feiertagen legten die Frauen im alten Athen Zweige des Mönchspfeffers auf Ihr Bett. Damit soll die Pflanze auch später im Mittelalter Mönchen und Nonnen geholfen habe, ihr Keuschheitsgelübde einzuhalten.
 

Früchte im Männerkloster

 
Die Früchte der Pflanze dienten zur Hemmung des sexuellen Verlangens. Sie wurden im Männerklöstern gegessen. Wegen des würzigen und scharfen Aromas verwendeten ihn die Mönche als Pfeffersatz. Daher stammt der Name Mönchspfeffer.
 

Wann kommt der Mönchspfeffer heute zum Einsatz?

 
Der Mönchspfeffer ist sehr vielseitig einsetzbar: In der Neurologie, in der Endokrinologie, bei psychischen Problemen und vor allen Dingen in der Frauenheilkunde. Hier sollen nur einige Anwendungsgebiete erwähnt sein: Bei Menstruationsproblemen, bei unerfülltem Kinderwunsch, Akne, Migräne und bei Ödemen.
 

Vielfältige Inhaltsstoffe

 
Extrakte bieten ein breites Spektrum an Inhaltsstoffen. Genannt seien hier nur Diterpene, Glykoside, Flavonoide und ätherische Öle.
 

Selbstmedikation

 
Auf dem Markt erhältliche Präparate enthalten typischerweise 4 mg Extrakt als tägliche Einmaldosis. Die Einnahmedauer sollte wie bei einer Kur etwa 3 Monate andauern.
Etwaige Nebenwirkungen erweisen sich in den meisten Fällen als mild. Vereinzelt klagen Anwender über Kopfschmerzen, Hautreaktionen sowie Magen-Darm-Beschwerden. Mönchspfeffer kann unter anderem als Tee, Kapseln, Tropfen, Tabletten oder Globoli eingenommen werden.
 

Mönchspfeffer Tee als sanfte Alternative

 
Der Mönchspfeffer Tee wirkt sich günstig auf den weiblichen Zyklus aus und wird daher gerne während des Zyklus getrunken. Der Tee bringt den Zyklus ins Gleichgesicht, reguliert Blutungen und lindert Menstruationsbeschwerden, wie Krämpfe. Eine Mischung aus Frauenmanteltee und Mönchspfeffer oder auch Schafgarbe und Mönchspfeffer hat sich sehr bewährt. Der Frauenmanteltee ist besonders gut für den weiblichen Organismus geeignet und bildet daher eine perfekte Kombination mit dem Mönchspfeffer. Der entgiftende Schafgarbentee hat viele gesundheitliche Vorteile auf die wir hier nicht weiter eingehen können, jedoch auch dieses Heilkraut ist ein bekannter Helfer bei Menstruationsbeschwerden und kann mit dem Mönchspfeffer kombiniert werden.
 

Wie bereite ich den Mönchspfeffer Tee zu?

 
Für den Mönchspfeffer Tee werden die getrockneten Samen des Mönchspfeffers verwendet. Ein bis zwei Teelöffel des Samens werden mit heißem Wasser übergossen. Anschließend etwa zehn Minuten ziehen lassen. Das kann mit einem Tee-Ei oder einem Filter am leichtesten bewerkstelligt werden. Danach werden die Mönchspfeffer Samen entfernt. Wer möchte kann mit Honig oder Stevia süßen und in kleinen Schlücken bei trinkbarer Temperatur den Tee genießen.

Wie oft man den Mönchspfeffer Tee einnehmen möchte, bleibt jedem selbst überlassen – hier ist das eigene Gefühl gefragt. In der Regel jedoch sind zwei bis drei Tassen am Tag eine gute Basis.

Falls eine Teekur angestrebt wird, sollten jedoch sechs Wochen nicht überschritten werden. Danach eine ein- bis zweiwöchige Pause einlegen. Auch bei Wechseljahresbeschwerden ist diese Vorgehensweise gut geeignet.

Bei Menstruationsbeschwerden nimmt man ihn, wie oben bereits erwähnt, zu dieser Zeit ein.
 
 
Wieder mal ein Kraut, das nicht in Vergessenheit geraten sollte. Für weitere Informationen fragt einfach bei entsprechend ausgebildeten und erfahrenen Ärzten oder Heilpraktikern nach und erkundigt euch eigenverantwortlich.
 
 
Abschließend noch ein paar sehr informative Videos zum Thema Mönchspfeffer. Darunter auch wie man ihn Anwendet, welche Erfahrungen damit gemacht wurden u.v.m.:
 

 

 

 
 
Quellen:

https://www.uni-muenster.de/Chemie.pb/institut/garten/AdJ2022.html
https://krank.de/behandlung/heilpflanzen/moenchspfeffer/tee-kapseln-tropfen/
https://www.phytoscout.de/pflanze/moenchspfeffer/

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/03/gesundheit/moenchspfeffer-arzneipflanze-des-jahres-2022/feed/ 0
Zerstörte Urwälder erholen sich in 20 Jahren ohne menschlichen Einfluss https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/02/umwelt/zerstoerte-urwaelder-erholen-sich-in-20-jahren-ohne-menschlichen-einfluss/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/02/umwelt/zerstoerte-urwaelder-erholen-sich-in-20-jahren-ohne-menschlichen-einfluss/#respond Sun, 27 Feb 2022 19:34:11 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12942 Eine neue Studie zeigt, dass sich Tropenwälder erstaunlich schnell erholen können.
Beobachtungen belegen, dass abgeholzte oder abgebrannte tropische Urwälder sich schneller erholen als bei Anpflanzungen durch Menschen. Dies gibt Hoffnung auf einen positiven Effekt für das Klima, denn wir wissen, dass Urwälder große CO2-Speicher sind und unter anderem als Lungen der Erde gelten.
 

 
Eine internationale Forschergruppe hat herausgefunden, dass das Erholungspotenzial von zerstörten Urwäldern, dann besonders groß ist, wenn man diese sich etwa 20 Jahre ohne menschlichen Einfluss selbst überlässt. Beispielsweise braucht die Erde etwa 10 Jahre, um in den alten Zustand zurückzukommen. Bis der alte Pflanzen- und Tierreichtum zurückkehrt vergehen 60 Jahre und bis die alte Biomasse komplett wieder vorhanden ist, berechnete man etwa 120 Jahre. Dies liegt an einem vielfältigen Mechanismus, wobei die alte Flora und Fauna einer neuen Generation helfen, den alten Zustand wieder herzustellen. Dieser natürliche Prozess ist unter dem Namen „zweite Erbfolge“ bekannt.

Diese neuen Erkenntnisse wurden in der Zeitschrift „Science“ veröffentlicht. Sie könnten eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Klimas spielen und nützlich sein, die richtigen Schritte in der Zukunft zu unternehmen. Es wäre demnach nicht zu spät, die weltweiten Umweltsünden durch den Abbau der Tropenwälder wieder gut zu machen.

Der führende Autor des Berichtes, Professor Lourens Poorter, von der niederländischen Universität in Wageningen sagte: „Das sind gute Nachrichten, denn der Zeitraum von 20 Jahren ist realistisch, so dass ich, meine Tochter und die politischen Entscheidungsträger sich daran erinnern können.“

Die Möglichkeit der natürlichen Regeneration wird häufig unterschätzt. Stattdessen setzt man auf Baumpflanzungen. Es hat sich aber herausgestellt, dass die selbständige Erholung der Tropenwälder wesentliche Vorteile bietet im Hinblick auf die Biodiversität, das Klima und der Erholung der Nährstoffaufnahme.

Weiterhin betont Prof. Poorter, dass man die Botschaft ernst nehmen sollte, dass es nicht nötig ist, Tropenwälder wieder neu anzupflanzen, wenn die Natur dies von alleine tut.

Für diese Studie kamen über 90 Forscher aus der ganzen Welt zusammen, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Sie forschten in über 2.275 verschiedenen Landstrichen in Nord- und Südamerika, sowie in Westafrika. Dabei haben sie zwölf spezifische Eigenschaften, nämlich den Boden, die Struktur des Ökosystems, die Biodiversität und andere Eigenschaften zu einem Modell aufbereitet, um Vergleiche ziehen zu können. Ohne dieses Modell hätten sie über 100 Jahre warten müssen, ob sich ihre Voraussagen bewahrheiten würden. Sie nannten ihr Vorgehen Chronosequenz, was frei übersetzt die zeitliche Abfolge von Bodenentwicklungen bedeutet.

Insbesondere untersuchten die Wissenschaftler was mit Urwäldern geschieht, wenn diese abgeholzt und für Landwirtschaft genutzt werden und wenn sie dann nach einigen Jahren verbraucht sind und nicht mehr bewirtschaftet werden. Man fand heraus, dass dort nach einigen Jahren ein zusammenhängendes Ökosystem zu wachsen beginnt.

Eric Salas, ein Forscher, der sich mit raumbezogener Aufklärung an der Central State University in Wilberforce, Ohio beschäftigt, sagt, dass die Erholung der Wälder nicht einheitlich geschieht, aber dass in 78 Prozent, der alte Zustand nach zwanzig Jahren wieder erreicht ist. Prof Poorter jubelt: „Das ist gewaltig schnell – überraschend schnell.“ Und er fährt fort: „Die zweiten Wälder sind wie Teenager. Sie saugen das CO2 wie verrückt auf und sie leeren den „Kühlschrank“. Wenn man ältere Menschen beobachtet, weiß man, sie konsumieren nicht viel und das ist das gleiche wie bei alten Wäldern. Dass sich das positiv auf unser Klima auswirkt, muss man nicht extra betonen. „Mein Appell ist, man soll die Natur dort wo es möglich ist, bei der Regenration sich selbst überlassen. Wo dies nicht möglich ist, sollte der Mensch bei der Wiederaufforstung eingreifen. Dies muss von Fall zu Fall entschieden werden“, so Poorter.
 

Auch der Nationalpark Bayerischer Wald konnte sich erholen

 
Was die oben genannten Forscher herausfanden erinnert mich an die grandiosen Erkenntnisse hierzulande. Die Beobachtungen im Bayrischen Wald wurden in dem Film „Der Wilde Wald – Natur Natur sein lassen“ von Lisa Eder auf anschauliche Weise gezeigt.

Hier der Trailer zum Film:
 

 
Pflanzen und Bäume wachsen nach, wilde Tiere kehren zurück in den Nationalpark Bayrischer Wald. Was längst verloren galt, kehrt wieder – ganz ohne das Zutun des Menschen. Die Mission Natur Natur sein zulassen, welche als die Philosophie des Nationalparks Bayerischer Wald gilt, stieß auf immense Kritik, wurde jedoch zu einem bahnbrechenden Vorzeigeprojekt. Aus den einstigen Wirtschaftswäldern wächst ein Urwald heran, der sich als einzigartiges Ökosystem und Heimat diverser Arten herausstellt.
 
Alle Infos zum Film findet ihr unter mindjazz-pictures.de
 
 

Wir Menschen brauchen die Natur. Geben wir ihr die Möglichkeit dazu.

 

 

Quellen:

https://www.theguardian.com/environment/2021/dec/09/tropical-forests-can-regenerate-in-just-20-years-without-human-interference
https://www.science.org/doi/10.1126/science.abh3629
https://mindjazz-pictures.de/filme/der-wilde-wald/

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/02/umwelt/zerstoerte-urwaelder-erholen-sich-in-20-jahren-ohne-menschlichen-einfluss/feed/ 0
Forscher beweisen: Materie kann aus Licht erzeugt werden https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/01/wissen/forscher-beweisen-materie-kann-aus-licht-erzeugt-werden/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/01/wissen/forscher-beweisen-materie-kann-aus-licht-erzeugt-werden/#respond Sat, 29 Jan 2022 18:44:31 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12928 Albert Einstein hatte recht als er 1905 seine Formel E = m mal c² veröffentlichte. Seine wohl berühmteste Formel sagt, vereinfacht gesprochen, aus, dass sich Materie und Energie ineinander umwandeln können.

Die eine Richtung erleben wir täglich wenn auf der Sonne sich verschmelzende Atomkerne in Strahlung umgewandelt werden und somit erst ein Leben auf unserer Erde stattfinden kann. Doch der umgekehrte Weg ist nicht so leicht nachzuweisen.

„Verstärkung“ für seine Theorie erhielt Einstein bereits im Jahr 1934 durch die Physiker Gregory Breit und John Wheeler. Sie bewiesen bereits damals theoretisch, dass das Zusammentreffen zweier energiereicher Photonen reicht, um ein Elektron und ein Positron, also Materieteilchen, zu erzeugen. Gleichzeitig zweifelten sie allerdings daran, dass dies auch praktisch umzusetzen wäre.

Jetzt kommt das Brookhaven National Laboratory in Upton, New York, ins Spiel. Dort arbeitet man mit einem Teilchenbeschleuniger, dem so genannten RHIC STAR Detektor. Typisch amerikanisch steht RHIC für Relativistic Heavy Ion Collider, was frei übersetzt heißt, Teilchenbeschleuniger für schwere Ionen gemäß der Relativitätstheorie. STAR steht für Solenoid Tracker at RHIC, was wiederum frei übersetzt magnetischer Aufspürer am RHIC heißt.
 
 

Die Versuchsanordnung sah folgendermaßen aus:

Man nahm stark positiv geladene Atomkerne, im vorliegenden Fall Goldatome. Man beschleunigt sie bis auf nahezu Lichtgeschwindigkeit im RHIC. Die Atome sind von einer Art Photonenwolke umgeben. Rasen nun zwei dieser Atomkerne aufeinander zu, reagieren die beiden Photonenwolken miteinander. Dabei kommt es zu zahlreichen Pärchen aus Elektronen und Positronen. Diese beiden Komponenten sind der Grundbaustein von Materie.

Der Leiter der Untersuchungen in Brookhaven, der Physiker Zhangbu Xu, sagt es mit seinen Worten: „Wir haben zwei Wolken aus Photonen, die sich aufeinander mit genügender Energie und Intensität zubewegen. Wenn sich zwei Ionen streifen, ohne direkt zu kollidieren, dann können diese Photonenfelder interagieren.“

Daniel Brandenburg vom Brookhaven Laboratory bekräftigt: „Unsere Ergebnisse liefern einen klaren Beleg für die direkte, in einem Schritt ablaufende Erzeugung von Materie-Antimaterie-Paaren aus der Kollision von Licht – so wie es von Breit und Wheeler theoretisch beschrieben worden ist.“

Somit konnte erstmals im Experiment nachgewiesen werden, dass die direkte Umwandlung von Licht in Materie möglich ist.

 

 

 
 

Quellen:

journals.aps.org
bnl.gov
scinexx.de

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2022/01/wissen/forscher-beweisen-materie-kann-aus-licht-erzeugt-werden/feed/ 0
″1-minütige Lektüre: Der Fischer und der Geschäftsmann″ – Paulo Coelho https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/12/philosophie/1-minuetige-lektuere-der-fischer-und-der-geschaeftsmann-paulo-coelho/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/12/philosophie/1-minuetige-lektuere-der-fischer-und-der-geschaeftsmann-paulo-coelho/#respond Thu, 23 Dec 2021 21:42:55 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12916 Kaum zu glauben, nun ist schon wieder ein Jahr vergangen. Demnach ist es Zeit für eine kurze Geschichte von Paulo Coelho, diesmal mit dem Titel Der Fischer und der Geschäftsmann (1 min read: the fisherman and the businessman). Die Geschichte, die er diesmal in seinem Blog vorgestellt hat, ist eine klassische brasilianische Geschichte, die wahrscheinlich auch in anderen Kulturen präsent ist, wie Coelho selbst unter diesem Blogeintrag erwähnt. Eine durchaus bekannte Kurzgeschichte, die nach wie vor sehr aktuell ist und meines Erachtens ganz gut in unsere Zeit passt. Wie immer exklusiv für euch ins Deutsche übersetzt – viel Freude dabei.

 

Es war einmal ein Geschäftsmann, der in einem kleinen brasilianischen Dorf am Strand saß.

Als er dort saß, sah er einen brasilianischen Fischer, der mit einem kleinen Boot zum Ufer ruderte und einige große Fische gefangen hatte.

Der Geschäftsmann war beeindruckt und fragte den Fischer: „Wie lange brauchen Sie, um so viele Fische zu fangen?“

Der Fischer antwortete: „Oh, das geht schnell.“

„Warum bleiben Sie dann nicht länger auf See und fangen noch mehr?“ Der Geschäftsmann war erstaunt.

„Das reicht, um meine ganze Familie zu ernähren“, sagte der Fischer.

Der Geschäftsmann fragte dann: „Und was machen Sie den Rest des Tages?“

Der Fischer antwortete: „Nun, ich wache normalerweise früh morgens auf, fahre aufs Meer hinaus und fange ein paar Fische, dann gehe ich zurück und spiele mit meinen Kindern. Nachmittags mache ich ein Nickerchen mit meiner Frau und abends trinke ich mit meinen Kumpels etwas im Dorf – wir spielen Gitarre, singen und tanzen die ganze Nacht.“

Der Geschäftsmann machte dem Fischer einen Vorschlag.

„Ich bin promovierter Betriebswirt. Ich könnte Ihnen helfen, ein erfolgreicherer Mensch zu werden. Von nun an sollten Sie mehr Zeit auf See verbringen und versuchen, so viele Fische wie möglich zu fangen. Wenn Sie genug Geld gespart haben, können Sie ein größeres Boot kaufen und noch mehr Fische fangen. Bald werden Sie es sich leisten können, mehr Boote zu kaufen, Ihr eigenes Unternehmen, Ihre eigene Produktionsstätte für Konserven und ein Vertriebsnetz zu gründen. Bis dahin werden Sie dieses Dorf verlassen und nach Sao Paulo gezogen sein, wo Sie ein Headquartier einrichten können, um Ihre anderen Filialen zu verwalten.“

Der Fischer fährt fort: „Und danach?“

Der Geschäftsmann lacht herzlich: „Danach können Sie wie ein König in Ihrem eigenen Haus leben, und wenn die Zeit reif ist, können Sie Ihre Aktien an die Börse bringen und werden reich.“

Der Fischer fragt: „Und danach?“

Der Geschäftsmann sagt: „Danach kann man sich endlich zurückziehen, in ein Haus beim Fischerdorf ziehen, früh aufstehen, ein paar Fische fangen, dann nach Hause zurückfahren, um mit den Kindern zu spielen, ein schönes Mittagsschläfchen mit seiner Frau zu halten, und wenn es Abend wird, kann man sich mit den Kumpels auf einen Drink treffen, Gitarre spielen, singen und tanzen die ganze Nacht!“

Der Fischer war verwirrt: „Tue ich das nicht jetzt?“

 

Was ist wirklich wichtig im Leben? Durch die ganzen Geschehnisse mit denen wir momentan im Außen konfrontiert werden, fragt sich der ein oder andere, was eigentlich wirklich essenziell ist. Was tut mir tatsächlich gut und was ist es, was mich glücklich macht? Glück kann niemals mit materiellen Dingen herbeigeführt werden. Die Menschen sind es, die Natur, die Freiheit, die Liebe zu uns und unseren Mitmenschen, Kreativität und das Erschaffen von Dingen. Dies sind Voraussetzungen für eine gesunde Welt…

Wer bist du?

Warum bist du hier?

Wo stehst du gerade?

Und was ist deine Aufgabe?

Wenn du das herausfindest, dann weißt du auch, was wirklich wichtig ist… das was dir gut tut! Und materielle Dinge sind nichts woran du dich noch klammerst, umso reicher wirst du sein. Das heißt natürlich nicht, dass du nichts mehr „besitzen“ sollst, lediglich das Erkennen, dass all die Dinge nicht dein Leben ausmachen – darauf kommt es an. Die Menschheit wurde seit Jahren gut darin trainiert, zu konsumieren bis zum Umfallen. Aber hat es die Menschen glücklicher gemacht?

Die Welt ist im Wandel und es gibt kein Zurück… und wir können unser Leben neugestalten.

Die Weihnachtszeit ist immer auch eine Zeit der Stille, des Innehaltens und der Einkehr. Warum sich nicht um das Wichtigste überhaupt kümmern – um Dich! Fang bei dir an, erforsche und stelle dir Fragen. Die Antworten sind in dir. Finde heraus, wer du bist, warum du hier bist und was deine Aufgabe ist. Passe auf dich und deine Liebsten auf und sei lieb zu den Menschen und sei dankbar dafür, dass du hier bist – das hast du dir so ausgesucht. Finde deine wahre Bestimmung!

 

Quelle: paulocoelhoblog.com

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/12/philosophie/1-minuetige-lektuere-der-fischer-und-der-geschaeftsmann-paulo-coelho/feed/ 0
Graspapier: Papier aus Gras – eine nachhaltige Alternative https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/11/erfolgsgeschichten/graspapier-papier-aus-gras-eine-nachhaltige-alternative/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/11/erfolgsgeschichten/graspapier-papier-aus-gras-eine-nachhaltige-alternative/#respond Mon, 29 Nov 2021 19:18:55 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12905 Graspapier ist eine äußerst interessante Alternative, die erst seit wenigen Jahren auf dem Markt ist und eine umweltfreundliche Option bei der Papier Herstellung darstellt. Ein deutsches Unternehmen ist hier Vorreiter.

 

Wie stellt man seit Jahrhunderten Papier her?

 

Man fällt Bäume und bearbeitet dieses sowohl mechanisch als auch chemisch, was heute in großen Maschinenparks vonstattengeht. Um aus Holz Papier werden zu lassen, braucht man enorm viel Wasser und chemische Zusatzstoffe. Der Grund ist, dass der Klebstoff im Holz, das Lignin, das dem Baum seine Stabilität verleiht, äußerst mühsam entzogen werden muss, um die Zellulose zu gewinnen, die man für die weitere Produktion braucht. Bäume sind somit auch heute noch der wichtigste Rohstofflieferant in der Papierproduktion. Wir wissen aber alle, dass Bäume für die Umwelt und für das Klima eine ganz entscheidende Rolle spielen.

Eine grüne Wiese

Photo by fan yang on Unsplash

 

Papier aus Gras? Ein deutsches Unternehmen macht es vor

 

Die deutsche Firma Creapaper GmbH ist ein namhafter Produzent eines Rohstoffes für die Papier- und Verpackungsindustrie. Das Besondere dabei ist, dass das Ausgangsprodukt Gras ist. Die Firma verarbeitetet Gras zu Pellets aus Grasfaserstoff. Diese Pellets ersetzen in der Papierproduktion zum großen Teil den Zellstoff, der aus Holz kommt. Somit spart man bei der Herstellung von einer Tonne Papier etwa 5.000 Liter Wasser und 4500 kWh an Energie. Weiterhin braucht man keine Chemikalien und kommt bei der Produktion mit circa 75 Prozent weniger CO2 aus, als bei der Herstellung von „Holzpapier“.

 

Graspapier – ein Meilenstein bei der Papierherstellung

 

Es handelt sich bei der Produktionsmethode von Creapaper um einen echten technologischen Durchbruch. Dafür erhielt das Unternehmen bereits einige bedeutende Auszeichnungen. Es waren im Jahr 2016 der Start Green Award, 2017 der KfW Award Gründen, in 2018 der IKU Innovationspreis Klima und Umwelt, sowie im Jahr 2019 eine Auszeichnung des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins Red Herring.

 

Entscheidende Vorteile im Überblick

 

Die Vorteile von Gras statt Holz als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Papier und Verpackungsmaterial liegen auf der Hand. Gras ist weltweit in großer Menge verfügbar und wächst sehr schnell nach. Bei der Papierproduktion geht es allerdings nicht ganz ohne Holzzellstoff, aber die Ersparnis an Holz beträgt etwa fünfzig Prozent.

Wenn man an recyceltes Papier denkt, hat man oft ein graues, unschönes Papier vor Augen. Diese Bedenken tauchen eventuell auch auf, wenn man von „Graspapier“ hört. Diese Einwände kann man jedoch schnell entkräften, wenn man die Eigenschaften von Graspapier näher kennenlernt. Graspapier kann für Druckzeugnisse, Trinkhalme, Toilettenpapier und Verpackungen (auch für Lebensmittel) eingesetzt werden. Man kann es mit allen gängigen Druckverfahren bedrucken. Die Verarbeitung erfolgt wie bei allen klassischen Holzpapieren. Es ist recycelbar und kompostierbar. Graspapier steht nicht in Konkurrenz zu Tierfutter, da es von ungedüngten Überschussflächen kommt. Alleine in Bayern sind über eine Million Tonnen Gras aus ökologischen Überschussflächen vorhanden. Egal wo man Graspapier in Zukunft herstellt, kann man vor Ort den entsprechenden Rohstoff, also die Pellets, produzieren und für die Produktion auf kurzem Weg liefern.

 

Trotz zunehmender Digitalisierung steigt der Papierverbrauch weltweit. Damit erhöht sich der Druck auf die Holzvorräte. Wie genial ist es, dass der Gründer von Creapaper , Uwe D’Agnone, eine Vision hatte dieser Herausforderung entgegen zu wirken und in Zusammenarbeit mit Forschern der Uni Bonn eine echte Alternative zu erschaffen. Er hat den Weg geebnet in Zukunft die Produktion im Papiersegment auf die Herstellungsmethode von Graspapier zu setzen. Wir dürfen gespannt sein, was hier noch entwickelt wird.

 

Vielleicht ist es sogar möglich die entsprechende Menge Holz, die noch für die Herstellung des Graspapiers benötigt wird, mit Hanf zu ersetzten? Nur so ein Gedanke…

 

 

 

Quellen:

https://www.creapaper.de/
https://www.graspapier.de/

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/11/erfolgsgeschichten/graspapier-papier-aus-gras-eine-nachhaltige-alternative/feed/ 0
CBD für Haustiere? Vollständiger Überblick, wie CBD Öl Haustieren und ihren Besitzern helfen kann https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/10/gesundheit/cbd-fuer-haustiere-vollstaendiger-ueberblick-wie-cbd-oel-haustieren-und-ihren-besitzern-helfen-kann/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/10/gesundheit/cbd-fuer-haustiere-vollstaendiger-ueberblick-wie-cbd-oel-haustieren-und-ihren-besitzern-helfen-kann/#respond Fri, 29 Oct 2021 17:22:06 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12892 Die Verwendung von CBD für Haustiere bringt viele gesundheitliche Vorteile für die treuen Freunde und kann nicht nur den Tieren, sondern auch ihren Besitzern helfen. Daher kann es eine gute Lösung sein, wenn man CBD für Haustiere sinnvoll einsetzt.
 

5 Vorzüge von CBD für die Gesundheit Ihrer Haustiere

 
Cannabidiol (CBD), einer der aktiven Bestandteile der Cannabispflanze, hat wichtige heilende und medizinische Wirkungen für alle Säugetiere. Tierhalter haben es zur Behandlung einer Vielzahl von therapeutischen und Verhaltensproblemen im Einsatz: Schmerzen, Entzündungen, Muskelkrämpfe, Krampfanfälle, neurologische und magen- darmbedingte Störungen, Angstzustände, schlecht heilende Verletzungen, Temperament- und Gedächtnisprobleme. Während der Erholung von einer Krankheit oder Operation kann CBD-Öl für Haustiere die Heilung schneller voranbringen.

Eine braun-weiße Dogge, die die Zunge leicht nach CBD Tropfen aus dem Maul streckt

Gesundheit: CBD-Tropfen sind auch für Vierbeiner eine pflanzliche Alternative
Photo by Alex Navarro on Unsplash

 
Alle Wirbeltiere verfügen über ein Endocannabinoid-System, das die Systeme im Gleichgewicht hält. Das bedeutet, dass sowohl der Mensch als auch sein Haustier die gleichen Vorteile von CBD erfahren kann. Aufgrund der Ähnlichkeiten zwischen den Körperstrukturen von Menschen und einigen Säugetieren, haben viele Besitzer begonnen, CBD-haltige Produkte für ihre Haustiere zu verwenden.
 
 

Hier ist eine Liste der fünf wichtigsten Vorteile von CBD für Haustiere:

 
1. Krampfanfälle
 
Zwischen 1 und 5 % der Jungtiere erleiden Krampfanfälle, die durch eine Vielzahl von Ursachen wie Erbkrankheiten, Nieren- und Lebererkrankungen, Schädelverletzungen, bösartige Hirnerkrankungen, Impfschäden und idiopathische Epilepsie verursacht werden. Auch die idiopathische Epilepsie betrifft 3 % der Hunde, aber die Ursache dieser Krankheit ist noch nicht geklärt.

Mehrere Studien zeigen, dass CBD die Zahl der Anfälle allmählich auf Null reduziert. Darüber hinaus verhindert seine Interaktion mit den Endocannabinoid-Rezeptoren die durch Anfälle verursachte Neurotoxizität.
 
2. Schmerzen
 
Die Tiere können unter Gelenkschmerzen leiden, und auch wenn sie es nicht mitteilen, kann man beobachten, dass sie sich langsamer bewegen oder ihren Appetit verlieren. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verbindung von CBD mit dem CB1-Rezeptor bei der Behandlung von chronischen Schmerzen, z. B. bei Hunden und Katzen, entscheidend ist. Es reduziert Schmerzen und entspannt den Körper.
 
3. Angst
 
Die Angst kann jedes Haustier betreffen, ob groß oder klein. CBD-Öl für Haustiere mit Angstzuständen wird helfen, ruhig zu bleiben und normaler auf Stresssituationen zu reagieren. CBD wird zurzeit von zahlreichen Patienten (Mensch und Tier) als eine Form der alternativen Behandlung ohne negative Reaktionen verwendet. Überzeugende Forschungsergebnisse zeigen, dass CBD eine selektive angstlösende Wirkung hat, und es wird behauptet, dass es mit einer signifikanten Verringerung der subjektiven Angst verknüpft ist.
 
4. Nausea (Übelkeit)
 
Eine Untersuchung aus 2011 zeigt an, dass CBD bei Tieren auch eine positive Wirkung auf Nausea hat, da die Interaktion von CBD mit Endocannabinoid-Rezeptoren diesen Zustand zum Erliegen bringt.
 
5. Krebs
 
Untersuchungen haben gezeigt, dass CBD das Wachstum von Krebszellen aufhalten kann. Sie hilft auch, die Wirksamkeit traditioneller Medikamente zu erhöhen und einige der Nebenwirkungen dieser Behandlungen zu beseitigen.

Eine getigerte Katze hält ein Fläschchen mit CBD-Öl zwischen ihren Pfoten und schnüffelt daran

CBD-Öl wird aus Hanf-Pflanzen gewonnen.
Photo by Mathilde Langevin on Unsplash

 

CBD wurde zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten bei Tieren eingesetzt

 
Diese Liste enthält zahlreiche Symptome, die ebenfalls mit CBD behandelt werden, wie z. B. Schmerzen, Reizungen, Krampfanfälle, Tumore und damit verbundene Probleme, Ängste, Magendarmprobleme und Nervosität. Mehrere Besitzer haben damit begonnen, ihre Tiere mit CBD-Produkten zu behandeln, um eine bessere Palliativversorgung zu erreichen. Zu den positiven Auswirkungen einer solchen Pflege gehören die Verbesserung der Lebensqualität, die Gewichtszunahme, die Vitalität und der gute Appetit der Tiere.
 

Wie kann man wissen, ob ein Haustier Probleme hat?

 
Wenn man ein neuer Haustierbesitzer ist und manchmal nicht verstehen kann, was das liebe Tier will, dann ist hier die Lösung. Wenn ein Haustier Angst vor Blitzen, Gewittern und Fremden hat oder sich bei lauten Geräuschen unter dem Bett versteckt, leidet es möglicherweise unter Angstzuständen. Aber es gibt keinen Grund zur Sorge, denn alle Haustiere erleben in gewissem Maße Angst oder Stress in ihrem Leben, genau wie Menschen.
 

Was bedeutet “Angst” für Haustiere?

 
Tiere sind wie Menschen, die ebenfalls mit Stress und Ängsten umgehen müssen. Es gibt zwei Arten von Angstzuständen bei Haustieren: situationsbedingte und chronische Ängste. Die Situationsangst umfasst Reaktionen auf ein sich veränderndes Umfeld. Zu den chronischen Ängsten gehören Trennungsangst oder anhaltende Aggressionen. Situationsbedingte Ängste sind relativ leicht zu diagnostizieren und zu behandeln, während chronische Ängste meist die Hilfe eines Arztes oder eines Tierflüsterers erfordern.
 

Angstsymptome bei Haustieren:

 
Das Haustier kann ein oder mehrere Symptome zeigen, die mit Angst oder Stress zusammenhängen. Die meisten Tiere werden störrisch und hyperaktiv. Zu diesen Symptomen gehören Bellen, Hecheln, Winseln, Zittern, Unruhe, Aggression und Appetitlosigkeit. Zu den schwereren Symptomen gehören erweiterte Pupillen, asoziales Verhalten, aggressives Verhalten und Urinieren auf den Boden trotz Training.

Erfreulicherweise kann CBD-Öl aber auch zur Behandlung von Angstsituationen bei Haustieren eingesetzt werden. Ratsam wäre allerdings immer einen Arzt, Tiertherapeuten, o. Ä. zu Rate zu ziehen.

Eine Dogge mit rotbraunem Fell versteckt sich unter einer Decke auf dem Sofa und schaut unter ihr hervor
 

Wie arbeitet CBD-Öl bei Angstzuständen von Haustieren?

 
CBD ist eines der Cannabinoide, die in der Cannabispflanze enthalten sind. Es handelt sich um eine völlig natürliche Substanz. Es ist kein psychoaktives Element, das, wenn es in den Körper gelangt, mit dem Endocannabinoid-System reagiert, um Angst und Stress zu beruhigen und zu vermindern.

Das Endocannabinoid-System wurde erst kürzlich entdeckt und ist noch nicht ausreichend erforscht. Bekannt ist jedoch, dass es Cannabinoid-Rezeptoren im Körper und im Gehirn als Teil des zentralen Nervensystems gibt. Wenn Endocannabinoid-Chemikalien vom Körper freigesetzt oder von außen zugeführt werden, verbessern sie die Fähigkeit des Körpers, Serotonin freizusetzen, das ein natürlicher Stimmungsstabilisator ist. CBD-Öl ist eine Möglichkeit, dies zu tun.

CBD reagiert mit CB1- und CB2-Rezeptoren im Gehirn, aktiviert sie und steht mit ihnen in Verbindung. Dies führt zu einem Abbau von Spannungen und Stress bei den Tieren. Cannabinoidrezeptoren sind endogen im Gehirn von Tieren vorhanden und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung von Stimmung, Gedächtnis, Appetit und Schmerz. Im Gehirn überwiegen die Cannabinoidrezeptoren vom Typ CB1, während im Immunsystem mehr CB2-Rezeptoren vorhanden sind. Deshalb hat CBD eine entspannende Wirkung auf den Geist und kann Anfälle, Schmerzen und Arthritis bei Tieren heilen.

Viele Menschen haben Angst davor, ihren Haustieren CBD-Öl zu verabreichen, weil sie glauben, dass die Tiere dann verrückt werden und sich nicht mehr kontrollieren lassen. Diese Wirkungen werden jedoch durch THC hervorgerufen, ein psychoaktives Cannabinoid, das in der Cannabispflanze enthalten ist. CBD-Öl enthält jedoch im Allgemeinen wirkungsvoll wenig oder gar kein THC. Bevor man das rein pflanzliche Öl verwendet, sollte man jedoch immer die Produktbeschreibung sorgfältig lesen.
 
 
Quellen:

https://www.avma.org/javma-news/2013-06-15/veterinary-marijuana
https://selfhacked.com/blog/ptsd-causes-treatments/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3165951/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5009497/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4157067/
https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/13543784.2016.1236913
https://www.cancer.gov/about-cancer/treatment/cam/patient/cannabis-pdq
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20829306/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25069049/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7028792/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15030397/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16389547/
https://molpharm.aspetjournals.org/content/70/3/897.full
 
Danke für den Tipp, lieber Martin! ;-)
 

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/10/gesundheit/cbd-fuer-haustiere-vollstaendiger-ueberblick-wie-cbd-oel-haustieren-und-ihren-besitzern-helfen-kann/feed/ 0
Die Brennnessel – Heilpflanze des Jahres 2022 https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/09/gesundheit/die-brennnessel-heilpflanze-des-jahres-2022/ https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/09/gesundheit/die-brennnessel-heilpflanze-des-jahres-2022/#respond Thu, 30 Sep 2021 17:36:57 +0000 https://www.gute-nachrichten.com.de/?p=12874 Die Jury des Naturheilvereins NHV Theophrastus hat entschieden: Die Brennnessel ist die Heilpflanze des Jahres 2022. Der Grund ist ihre vielseitige Verwendungsmöglichkeit.

Die Brennnessel, eine Heilpflanze? Das werden sich viele fragen, denn die Brennnessel gilt vielen Menschen als unnützes Unkraut, das zu allem Überfluss auch noch brennende Quaddeln bei der Berührung mit der Haut verursachen kann. Hier muss dringend mit den Vorurteilen aufgeräumt werden, denn schon Theophrastus Bobastus von Hohenheim, auch Paracelsus genannt, sagte bereits: „Wenn man sie kocht und mit Pfeffer oder Ingwer mischt und auflegt, hilft diese bei Gelenkschmerzen.“

Saftig, grüne Brennnessel von oben fotografiert

Photo by Paul Morley on Unsplash
Die Brennnessel wurde zur Heilpflanze 2022 gekürt.

Doch die Brennnessel ist nicht nur als schmerzlinderndes Naturmittel bekannt, die Heilpflanze ist ein wahrer Alleskönner, da sie auf so vielen Ebenen hilft und den menschlichen Körper unterstützt, dass wir hier gar nicht auf alles eingehen können. Ein paar Bespiele, nicht nur in Bezug auf die Gesundheit, möchten wir dennoch erwähnen:
 
 

Die Brennnessel und ihre starken Heilwirkungen

 
Heute sind verschiedene Heilwirkungen der Brennnessel erforscht und wissenschaftlich bewiesen. Die Brennnessel hilft bei rheumatischen Erkrankungen, bei Harnwegsinfekten und bei Nierengries, der bekanntlich sich zu Nierensteinen vergrößern kann. Allgemein kann man sagen, dass die Brennnessel leicht harntreibend, entzündungshemmend, schmerzstillend und modulierend auf das Immunsystem wirkt. Sie hilft schlichtweg bei der Entgiftung und ist zudem als Tee sehr effektiv und beliebt. Weiterhin wird der Stoffwechsel angeregt und Beschwerden der Prostata gelindert. Die Früchte (Samen) der Brennnessel werden als Mittel bei Haarausfall und zur Potenzsteigerung verwendet und enthalten viel Protein.
 
 

Die Brennnessel und deren Vielseitigkeit

 
Die Vielseitigkeit zeigt sich nicht nur auf medizinischem Gebiet. Seit Jahrtausenden dient die Brennnessel als Grundstoff bei der Papierherstellung, zur Herstellung von Kleidung, als Farbstoff bei der Färbung von Wolle, als Dünger und natürliches Pestizid, als Nahrungsmittel bei Suppen und in Form von Brennsesselsalat und nicht zuletzt als purer Saft oder Beiwerk in Smoothies. Brennnessel-Chips, Brennnessel-Pesto oder Knödel mit Brennnessel-Kraut gelten als Delikatesse bei Kennern.

Nicht übersehen darf man eine andere Eigenschaft dieser Pflanze, denn sie dient auch der Artenvielfalt. Der Vorsitzende der Jury, Heilpraktiker Konrad Jungnickel sagt: „Sie ist wichtig für ein ausgeglichenes Zusammenspiel der Natur, denn sie ist fast ausschließliches Nahrungsmittel für die Raupen einiger Schmetterlingsarten. Deshalb sollte sie nicht schonungslos aus unseren Gärten verbannt werden.“

 

Die Heilpflanze des Jahres 2022, die Brennnessel mit ihren unreifen Samen aus der weiblichen Blüte

Photo by Markus Winkler on Unsplash
Die Heilpflanze des Jahres 2022, die Brennnessel, mit ihren unreifen Früchten/Samen aus der weiblichen Blüte.


 
 

Wie pflückt man die Brennnesselblätter

 
Was die Brennnessel bei einigen so unbeliebt macht, sind die sogenannten Brennhaare an der Unterseite der Blätter. Diese sorgen für den typischen brennenden Schmerz bei der Berührung. Die Brennhaare sondern eine Flüssigkeit ab, die Histamin, Ameisensäure, Acetylcholin und Natriumformiat enthält. Unsere Haut reagiert darauf mit juckenden Quaddeln. Um die Blätter oder ganze Triebe zu ernten, wählt man am besten robuste Arbeitshandschuhe oder man wendet einen Trick an. Wenn man nämlich die Blätter von unten nach oben streicht, bleiben die Härchen unbeschädigt und können somit ihre Inhaltsstoffe nicht abgeben. Wenn man die Brennhaare vor dem Verzehr von Brennsesselsalat unschädlich machen möchte, sollte man mit den Nudelholz über die Blätter walzen. Es gibt auch noch einen weiteren Trick mit Hilfe einer bestimmten Schere, wie uns im letzten Video ganz unten gezeigt wird.
 
 

Die Brennnessel – nahezu immer da und ganz natürlich

 
Die Brennnessel steht uns fast das ganze Jahr zur Verfügung. Im Herbst sind die Brennnesselsamen dann reif zur Ernte. Das erkennt man daran, dass die Früchte braun sind. Sie schmecken leicht nussig und sind eine leckere, nahrhafte und proteinreiche Zutat, die perfekt über fast jedes Gericht passt oder einfach roh genascht werden kann.

Noch dazu sollte man immer bedenken, dass die Brennnessel zu den Wildkräutern gehört und somit vollkommen unberührt und unverändert in der Natur wächst und gedeiht. Ein jeder kann diese Heilpflanze von einem geeigneten Ort, zum Beispiel aus dem Wald, pflücken, bzw. dessen Blätter und Samen ernten.
 
Immer wieder großartig, was einem die Natur doch alles schenkt. Man muss es sich nur nehmen und wissen, was man damit so alles anstellen kann.
 
 
Ein paar Videos zu näheren Anschauung und Anregung die Brennnessel in sein Leben zu integrieren:
 
Ein kurzes Video über das Pflücken und Verwehrten von dem momentan reifen Brennnesselsamen

 

 

Nicht nur für die kalte Jahreszeit … ein leckeres und schnelles Brennnesselsuppenrezept

 

 

Ein etwas ausführlicheres Video über die Brennnessel:

 

 

]]>
https://www.gute-nachrichten.com.de/2021/09/gesundheit/die-brennnessel-heilpflanze-des-jahres-2022/feed/ 0