gute positive nachrichten

postheadericonWie ein ″Wunsch-Baum″ eine ganze Gemeinde zusammenbrachte

Publiziert am 3 März, 2014 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Bevor sie die Stadt vergangenen November für ein Wochenende verließen, schrieben Nicole Helprin und ihre beiden Kinder ein paar Wünsche auf Kärtchen, die sie an einen Baum vor ihrem Zuhause in Portland im US-Bundesstaat Oregon, hingen, wie KGW berichtet. Als Helprin zurückkam, hing der Baum voll mit etlichen weiteren Wunschkärtchen von anderen Gemeindemitgliedern.

Wishing Tree, positive nachrichten

Wunschzettel an einem Wunschbaum
© Girl Interrupted Eating / flickr.com

“The Wishing Tree”, wie “der Wunsch-Baum” in den USA genannt wird, wird auch Monate später weiterhin mit Wünschen behängt. Zusätzlich hat man dort ein Hinweischild, ein Klemmbrett, Filzstifte und einen wetterfesten Beutel gefüllt mit Etiketten zum Beschriften, angebracht. Auf diese Weise können Passanten ganz einfach ihre Wünsche aufschreiben und an den Baum hängen.

Helprin sagt, dass sie die Idee von einem in San Francisco ansässigen Blog namens Superhero Journal habe.

In der Regel lässt sie die Schilder – die alles von Wünschen für eine Heilung von Krebs bis hin zum Wunsch einer Meerjungfrau zu begegnen – an dem Wunsch-Baum hängen, bis sie zerfallen oder vom Wind fortgetragen werden.

“Es weht eine Art Verstreuung von Wünschen durch die Nachbarschaft”, sagt Helprins Ehemann Ted, gegenüber KGW.

Der Baum brächte Menschen zusammen, und ließe sie sich mehr miteinander unterhalten, so Helprin. Der eigentliche Wunsch von Helprin ist es, mit diesem Baum mehr Freude in das dortige Gebiet zu bringen.

Und dies scheint ihr gelungen zu sein. Auch hierzulande, wäre solch ein “Wunsch-Baum” doch mal eine schöne Idee. :-)

Hier geht’s zu den Bildern vom Wunsch-Baum in Portland: http://www.kgw.com/news/Wishing-Tree-in-North-Portland-247342511.html?gallery=y&c=y

 

Quelle: kgw.com; huffingtonpost.com

Herzlichen Dank an Tina für den Tipp! :-)