gute positive nachrichten

postheadericonVariantenskifahrer rettet sich aus Lawine

Publiziert am 30 Dezember, 2011 unter Allgemein
Gute Nachrichten

Einem Skifahrer gelang es kürzlich sich mit Hilfe eines Airbag-Rucksacks aus einem Schneebrett zu befreien.

Bild-Quelle: Engadiner Post

Der Variantenfahrer geriet bei einer Fahrt im Gelände unterhalb des Piz Nair (ein Berg im Engadin in der Schweiz) in eine kleine Lawine. Mit einem so genannten Airbag-Rucksack, konnte sich dieser wohl soweit befreien, dass er die Bergrettung benachrichtigen konnte.

Die Rega-Rettungscrew von Samedan konnte den unterkühlten Wintersportler mit Hilfe seines Handys orten und somit bergen. Er wurde zur weiteren Abklärung direkt ins Hospital geflogen. Laut dem Bericht der Schweizer Zeitung „Engadiner Post“  hatte der Tourist „Glück im Unglück“ und hatte keinerlei Verletzungen davon getragen.

Wahrscheinlich hatte der Variantenfahrer folgendes Airbag-System:

Seit dem Winter 2008/2009 das SnowPulse-Airbag-System in den meisten europäischen Ländern erhältlich und wurde für solche Krisensituationen hergestellt.

„Der SnowPulse Lawinenrucksack. Nach der Auslösung bläst sich der Airbag über den Kopf des Freeriders auf.”

Bild-Quelle: www.powderguide.us