gute positive nachrichten

postheadericonEuropas schnellster Computer steht in München

Publiziert am 22 Juni, 2012 unter Technik
Gute Nachrichten

Diese Woche findet in Hamburg eine Konferenz über internationale Supercomputer statt. Im Rahmen dieser Konferenz wurde eine Top500-Liste der schnellsten Computer der Welt veröffentlicht.

superMUC
“SuperMUC'”
Bild-Quelle: IBM

Spitzenreiter unter den leistungsfähigsten Großrechnern ist zum ersten Mal seit September 2009 wieder ein Rechner aus den USA. Er heißt “Sequoia” und wurde von IBM entwickelt. Er “verrichtet” seine Arbeit in Livermore (Kalifornien) im Lawrence Livermore National Laboratory. Er kommt auf eine Spitzenleistung von 16,32 Petaflops, das entspricht mehr als 16 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde. Eine unvorstellbare Geschwindigkeit! “Peta” kommt aus dem Griechischen und bedeutet eine Billiarde, das ist eine Eins mit 15  Nullen. Platz zwei belegt ein japanischer Computer namens “K Computer” aus Kobe mit 10,51 Petaflops.

“Europameister” und gleichzeitig viertschnellster weltweit ist der “SuperMUC”. Er wurde ebenfalls von IBM gebaut, und zwar von IBM in Zürich. Er steht im Dienst des Leibniz-Rechenzentrums (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Seine Spitzenleistung liegt bei drei Petaflops.

Hier ein paar Einzelheiten von SuperMUC für die Technikfreaks:

Er hat 150.000 Rechenkerne und mit drei Petaflops hat er die gleiche Leistung wie etwa 110.000 PC`s. Er besitzt eine neuartige Wasserkühlung, die den Gesamtenergieverbrauch des Rechners um 40 Prozent reduziert. Die entstehende Abwärme wird zur Heizung des Gebäudes genutzt.
Dr. Bruno Michel, Manager bei IBM und Erfinder des SuperMUC-Kühlkonzeptes, ist zuversichtlich für die Zukunft und sagt: “Unser Plan ist, mittelfristig die Kühlstrukturen direkt auf der Rückseite der Prozessoren anzubringen, um aufeinandergestapelte 3D-Chips zu kühlen. Damit können wir den Weg für massive Verkleinerungen und Leistungssteigerungen bahnen: Der SuperMUC von heute könnte so langfristig auf die Größe eines PC`s schrumpfen.”

Und wer hat`s erfunden? Die Schweizer.

 

Quellen: computerworld, abendblatt