gute positive nachrichten

postheadericonLee Ridley: der vermeintlich sprachlose Standup-Comedian aus London

Publiziert am 12 März, 2013 unter Erfolgsgeschichten
Silke Bauerfeind

Wenn Lee Ridley die Bühne betritt, reagiert manch Zuschauer besorgt oder skeptisch, denn der junge Mann kann nicht sprechen und wirkt bei seinen Bewegungen zuweilen unbeholfen und unkoordiniert. Lee Ridley lebt mit diesen Einschränkungen aufgrund einer Zerebralparese – das ist eine Schädigung des Gehirns, die mit Störungen des Bewegungsapparates  und des Nerven- und Muskelsystems einhergeht.

Lee Ridley, positive nchrichten, taubstummer comedian, behinderter,

Bild-Quelle: youtube.com (Video-Screenshot)

Das hält den jungen Mann jedoch nicht davon ab, als Comedian in England von sich Reden zu machen und seine Zuschauer zu begeistern. Denn über keine Verbalsprache zu verfügen, bedeutet nicht sprachlos zu sein: Lee Ridley hat immer sein iPad  oder seinen Lightwriter dabei, auf denen er schreibt und über deren Sprachausgabe er mit seinen Mitmenschen kommuniziert.

Sein Leben lang hat er Spaß daran, Menschen zum Lachen zu bringen, ein Comedian zu werden erschien im zunächst jedoch eher “verrückt”. Nach einem Auftritt des britischen Comedian Ross Noble, der in seinem Programm den nichtsprechenden und körperlich behinderten Astrophysiker Stephen Hawking verkörperte, forderte Ridley diesen heraus: wer kann Stephen Hawking besser verkörpern – Noble oder Ridley? Noble war so begeistert von seinem Herausforderer, dass er von diesem fortan in seinem Programm erzählte. Diese Anerkennung und Bestätigung ließ in Ridley mehr und mehr den Wunsch reifen, selbst Comedian zu werden. Erste Engagements trudelten ein und inzwischen hat Ridley, der unter dem Namen “Lost Voice Guy” auf Tour geht, einen vollen Terminkalender.

Weitere Infos sowie Kostproben seiner Auftritte findet ihr auf Lee Ridleys Webseite lostvoiceguy.com. Viel Spaß!

 

Quelle: lostvoiceguy.com